Stephan Wilhelm Kinsky

Stephan Wilhelm Kinsky (* 26. Dezember 1679; † 12. März 1749) war ein österreichischer Botschafter.

Leben

Stephan Wilhelm erster Reichsfürst von Kinsky war ein Sohn von Wenzel Norbert Octavian Graf Kinsky. Er war k.k. wirklicher Geheimer Rath, Obrist, Landmarschall von Böhmen, heiratete am 25. Februar 1717 Prinzessin Maria Josepha von Dietrichsstein und wurde am 3. Februar 1747 in den Reichsgrafenstand erhoben.

Stephan Wilhelm Kinsky war vom 20. Juni 1721 bis 28. Juli 1722 Gesandter am Schloss Peterhof und von 1729 bis 23. Dezember 1731 Gesandter am Schloss Versailles.[1]

Vorgänger Amt Nachfolger
österreichischer Gesandter in Sankt Petersburg
21. Dezember 1725 bis 30. August 1727: Amadeus Graf Rabutin,
1722-1730 Marcus de Fonseca Geschäftsträger österreichischer Gesandter in Versailles
1729 bis 23. Dezember 1731
1732-1733 Ignaz Johann Wasner Geschäftsträger

Einzelnachweise

  1. Èdouard-Marie Oettinger,Moniteur des dates: contenant un million de renseignements biographiques généalogiques et historiques S. 57