Streitkräfteführungskommando

Das Streitkräfteführungskommando des Österreichischen Bundesheers untersteht dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport. Das Kommando hat zwei Standorte, Graz und Salzburg. Es führt die Landstreitkräfte, die Luftstreitkräfte, die Spezialeinsatzkräfte und die internationalen Einsätze.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Streitkräfteführungskommando wurde am 1. September 2006 im Zuge der Umsetzung der Heeresstruktur „Österreichs Bundesheer 2010“ aufgestellt. Es ersetzte das Kommando Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte und das Kommando Internationale Einsätze.

Das Kommando

Das Streitkräfteführungskommando ist ein Kommando der operativen Führung und führt Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte und Spezialeinsatzkräfte im Inland und nimmt die nationale Führung im Ausland wahr. Die Gliederung des Kommandos orientiert sich im Sinne der Interoperabilität nach international üblichen Normen. Es befindet sich an den Standorten Graz und Salzburg.

Der Stab

Abteilung J1: Personalwesen

Die Abteilung Personalwesen plant und koordiniert alle Aufgabenbereiche „rund um den Menschen“. Das sind die Steuerung der Personalentwicklung, die Personalführung und Besoldung, aber auch die Personalbetreuung. Die Abteilung koordiniert die Truppen- und Familienbetreuung, die psychologische Betreuung der Bediensteten in den Streitkräften, sowie bei Bedarf die psychologische Betreuung der Angehörigen der im Auslandseinsatz befindlichen Soldaten unter Einbindung der Militärseelsorge.

Referat Truppen- und Familienbetreuung

Für die Führung der Personalbetreuung der Streitkräfte ist das Referat Truppen- und Familienbetreuung zuständig. Es koordiniert folgende Bereiche:

  • die soziale Betreuung
  • die Truppenbetreuung

Die Truppenbetreuung im Inland umfasst den Betrieb von Freizeiteinrichtungen, Serviceleistungen für Präsenzdiener und Kadersoldaten. Eigens eingerichtete Freizeitbörsen bieten verschiedenste Produkte an: Videotheken, Büchereien, Internetcafés, Fahrräder, verbilligte Eintrittskarten sind nur einige Beispiele der Produktpalette.

Die Truppenbetreuung bei internationalen Einsätzen stellt ebenfalls die notwendigen Freizeiteinrichtigen bereit und wird durch Künstlerauftritte und Ausflugmöglichkeiten ergänzt.

  • die Familienbetreuung
  • die Militärseelsorge
  • die psychologische Betreuung
  • Rechtsberatung
  • Berufsberatung für jene, die in das zivile Berufsleben zurückkehren.

Freizeitbörsen im Österreichischen Bundesheer

Im Jahr 1992 wurde der Aufbau von Freizeitbörsen begonnen, um den in der Garnison anwesenden Soldaten in der dienstfreien Zeit eine sinnvolle Beschäftigung zu ermöglichen. Zurzeit gibt es Freizeitbörsen in den Garnisonen Allentsteig, Wr. Neustadt, Mautern, Salzburg (Schwarzenberg-Kaserne), Hörsching, Klagenfurt und Innsbruck. In Graz ist eine Videothek eingerichtet.

Das Freizeitangebot umfasst:

  • die kostenlose Leihe von Spielen, Sprachkassetten, Mountainbikes, Inlineskaters
  • im Kulturbereich sowohl den Besuch von Veranstaltungen als auch die Produktion von Eigenveranstaltungen
  • die Organisation von Sprach-, EDV- oder sonstigen Bildungskursen
  • die Organisation und Teilnahme an Sportveranstaltungen
  • die Leihe von Büchern aus der Bücherei

Die Freizeitbörsen sind für alle Soldaten gedacht, die ihre Freizeit in den Kasernen verbringen. Unter Anleitung von jungen Unteroffizieren, sogenannten Freizeitanimatoren, kann das Angebot von den Interessenten kostenlos genützt werden.

Darüber hinaus verstehen sich die Freizeitbörsen als Vermittler für Konzertbesuche aller Art sowie Besuche von Fußballspielen und sonstigen Sportereignissen. Der Truppenübungsplatz Allentsteig vermittelt überdies auch seelische Betreuung in Fällen, wo dies notwendig wird.

Durch die Einrichtung der Freizeitbörsen wurde erreicht, daß die Grundwehrdiener zum Teil vom Heimfahren mit dem Auto absehen und sich aus dem Angebot eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung aussuchen.

Abteilung J2: Militärische Sicherheit

Diese Abteilung stellt die notwendigen Informationen über das strategische Umfeld Österreichs bereit. Es werden laufend Informationen über militärische, ökonomische und soziologische Prozesse gesammelt. Diese Abteilung ist außerdem zuständig für alle Belange der militärischen Sicherheit sowie die fachdienstliche Führung der Militärstreife bzw. Militärpolizei. Die Informationen sind wesentliche Planungsgrundlage für die Streitkräfte und dienen dem Schutz der eigenen Kräfte im In- und Ausland.

Abteilung J3: Operative Einsatzführung

Die Abteilung ist für die unmittelbare Einsatzvorbereitung, Führung und Nachbereitung der nationalen und internationalen Einsätze der Streitkräfte verantwortlich. Sie erstellt die notwendigen Befehle für die laufenden Einsätze, gewährleistet die durchgehende militärische Einsatzführung durch die Operationsleitzentrale und hält das operative Lagebild evident. Hier wird das Grundlagenmaterial für Auslandseinsätze, internationale Kooperationen und Expertengespräche laufend aktualisiert.

Abteilung J4: Logistik

Die Abteilung stellt die Planung und Koordination aller logistischen Maßnahmen der Streitkräfte für Übungen und Einsätze im nationalen und internationalen Rahmen sicher. Ziel ist die ständige Bereitstellung von Gütern und Dienstleistungen für die Auftragserfüllung. Dies umfasst alle Bereiche der Versorgung, der Materialerhaltung und des Transportwesens in den drei Dimensionen Land-, Luft- und Seetransport unter Nutzung von militärischen und zivilen Ressourcen.

Abteilung J5: Planung

Die Planungsabteilung erstellt die mittel- und langfristigen Planungen für die Streitkräfte. Das Aufgabengebiet umfasst Eventualfallplanungen für das In- und Ausland, Jahresplanungen, Richtlinien für und Anlage von Übungen, Richtlinien für die Einsatzvorbereitung einschließlich der erforderlichen Organisationspläne, Anlage von Übungen im Ausland, Planungen für konkrete Einsätze im Ausland und im Rahmen von internationalen Kooperationen. In dieser Abteilung werden auch die Raumplanung vorgenommen sowie Sondervorhaben und Erprobungen gesteuert.

Abteilung J6: IT- und Kommunikationsmanagement

Kernaufgabe der Abteilung ist die Sicherstellung der Führungsunterstützung für die Streitkräfte bei der Auftragserfüllung im In- und Ausland. Dies wird durch die Planung und ständige Aktualisierung der IT- und Fernmeldeinfrastrukturen gewährleistet. Informationsabläufe werden im Kommunikationsverbund der Dienststellen durch Datenübertragungssysteme gewährleistet. Dazu werden sowohl ortsfeste als auch verlegbare Systemkomponenten eingesetzt. Die IT- Sicherheit wird permanent durch technische Maßnahmen und das Fachpersonal überprüft.

Abteilung J7: Ausbildung

Die Abteilung plant und koordiniert die Ausbildungs- und Übungsvorhaben der Streitkräfte im nationalen und internationalen Rahmen. Dazu gehören auch die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Fachpersonal anderer Führungsgrundgebiete an in- und ausländischen Ausbildungsstätten und die Koordination der Nutzung der Übungsplätze. Die Planungen werden in der Zusammenschau der Vorhaben und Ressourcen aktuell im Ausbildungskalender abgebildet. Außerdem wirkt die Abteilung bei der Erstellung von Ausbildungsrichtlinien eng mit der Zentralstelle zusammen.

Abteilung J8: Budget und Finanzmanagement

Die Abteilung plant, steuert und überwacht den Einsatz der Budgetmittel für die Streitkräfte. Dazu gehören die Finanz- und Ressourcenplanung, die Planung des konkreten Budgetbedarfes, die Sicherstellung der Geldversorgung im In- und Ausland, die Kosten- und Leistungsrechnung sowie alle Maßnahmen zur Überwachung der Einhaltung der haushaltsrechtlichen Bestimmungen und des Budgetcontrollings. Weiters ist der Bereich des Vertragswesens der Abteilung zugeordnet.

Abteilung J9: Zivil-Militärische Zusammenarbeit

Durch die Abteilung Zivil-Militärische Zusammenarbeit werden die Schnittstellen zwischen zivilen und militärischen Stellen, vor allem bei internationalen Einsätzen sichergestellt. Neben der laufenden Aktualisierung und Evidenz des zivilen Lagebildes für die Bereiche öffentliche Angelegenheiten, zivile Infrastruktur, Wirtschaft, Handel und kulturelle Angelegenheiten werden auch humanitäre Projekte gemeinsam mit nationalen und internationalen zivilen Organisationen geplant und durchgeführt. Dadurch wird neben dem humanitären Aspekt auch die Akzeptanz der Truppen im Einsatzraum erhöht.

Abteilung Spezialeinsätze

Die Abteilung plant und koordiniert die Auftragserfüllung der Spezialeinsatzkräfte. Sie stellt die notwendigen Planungsgrundlagen sicher, erarbeitet Einsatzkonzepte nach modernen internationalen Maßstäben und pflegt die erforderlichen nationalen und internationalen Kontakte.

Abteilung J Med: Sanitätsdienst

Der Abteilung obliegt die Planung und Kontrolle aller Maßnahmen des Sanitätsdienstes der Streitkräfte im Friedensbetrieb und bei Einsätzen im In- und Ausland. Dazu gehören auch die missionsspezifische Sanitätslogistik bei laufenden Einsätzen und der Patiententransport aus dem Einsatzraum nach Österreich (MEDEVAC).

Abteilung Informationsoperationen

Die Aufgabe der Abteilung ist die Planung und Steuerung der Vermittlung von sicherheitspolitischen Kernbotschaften über aktuellen Zweck und Auftrag der Streitkräfte im nationalen und internationalen Einsatzspektrum. Das Aufgabengebiet umfasst die Nutzung aller modernen Mittel zur Kommunikation, aber auch Werkzeuge der Analyse.

Abteilung Einsatzführung Luft

Die Abteilung stellt die operative Einsatzplanung und Einsatzführung der Luftstreitkräfte sicher. Dazu gehören auch die Sicherstellung des Betriebs der Einsatzzentrale Luft (Air Operation Centre), die permanente Luftraumüberwachung und -bewirtschaftung, die taktische Führung von militärischen Flügen, der Einsatz der Fliegerabwehrkräfte, die Erteilung von Landegenehmigungen und die Maßnahmen der Flugunfallverhütung.

Abteilung Planung und Ausbildung Luft

Die Abteilung plant und koordiniert die Ausbildung der Luftstreitkräfte. Zu den Aufgaben gehören weiters die Planung des Einsatzes der Luftmittel im Gesamtrahmen der Streitkräfte und die Einsatzvorbereitung.

Die derzeitige Dienstpostenbesetzung

Kommandoführung:

Stabs- und Teilstabsführung:

  • Generalmajor Heinrich Winkelmayer, Chef des Stabes
  • Brigadier Gerhard Christiner, Teilstab Operationen (J2, J3, J5, J9)
  • Oberst dG Christian Platzer, Teilstab Unterstützung (J1, J4, J6, J8)
  • Brigadier Karl Gruber, Teilstab Luft

Abteilungsleiter:

  • Brigadier Reinhard Lirk, J1
  • Oberst dG Alois Frühwirth, J2
  • Brigadier Günter Ruderstaller, J3
  • Oberst dG Christian Platzer, J4
  • Brigadier Gerhard Christiner, J5
  • Oberst dhmtD Heinrich Krispler, J6
  • Brigadier Karl Pernitsch, J7
  • Brigadier Tassilo Pawlowski, J8
  • Brigadier Johann Windhaber, J9
  • Brigadier Anton Waldner, Contr&Insp
  • Oberstarzt Viktor Klein, JMed
  • Oberst Gerd Schrimpf, JInfoOps
  • Oberst dG Heinz Assmann, Spezialeinsätze

Weblinks