Sudetendeutsche Zeitung

Die Sudetendeutsche Zeitung erscheint seit 1951 wöchentlich (seit 1952 in München). Herausgeberin ist die Sudetendeutsche Verlagsgesellschaft mbH, deren alleinige Gesellschafterin die Sudetendeutsche Landsmannschaft ist. Die Redaktion befindet sich im Sudetendeutschen Haus.

Das in der Regel 20seitige Blatt informiert über die aktuelle Politik in Tschechien, Deutschland und Europa sowie über sudetendeutsche Heimatpolitik, Landes- und Volkskunde, Kultur, Brauchtum und Verbandsarbeit.

Die verkaufte Auflage wird auf rund 10.000 Exemplare geschätzt, 1960 hatte sie noch 25.000 betragen.[1] Chefredakteur ist seit 2003 der Journalist Herbert Fischer, er ist zugleich Geschäftsführer der Sudetendeutschen Verlagsgesellschaft.

Einzelnachweise

  1. Bundeszentrale für politische Bildung: Kollektive Erinnerung im Wandel

Weblinks