Tom Pettings Hertzattacken

Tom Pettings Hertzattacken
Allgemeine Informationen
Genre(s) New Wave / Neue Deutsche Welle
Gründung 1980
Auflösung 1985
Letzte Besetzung
Gesang (Gitarre)
Eberhard Forcher („Tom Petting“)
Gitarre (Gesang)
Peter Gruber („Peter Groover“)
Gitarre
Klaus Egger
Bass (Gesang)
Walter Marchart
Helmut Mutschlechner
Franz Dorfner („Fono dor“)
Ehemalige Mitglieder
Bass
Christian Brandl („Christian Kruzifix“, „Christian Cholera“, „Chromosom“)
Keyboards
Gerrit Engelke

Tom Pettings Hertzattacken war eine österreichische Rockband, die 1980 von Eberhard Forcher gegründet wurde und die 1983 mit „Bis zum Himalaya“ einen Austropop-Hit landen konnte.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Die Band wurde 1980 gegründet, und innerhalb einer Woche stand sowohl die Band als auch der erste Auftritt im Amerlinghaus in Wien.[1]

Bereits im Juni 1980 war die Band mit "Tonight" auf der Sampler-EP Donaustrand vertreten und im Jahr darauf mit „Radio Radio“ auf der Kompilation Wienmusikk des Schallter-Labels und mit „All That I Can Feel Is Not for Real“ auf U4 Live.

1982 erschien dann das erste Album mit der Single „Endlich im Radio“ und im Jahr darauf folgte das zweite Album Parties nach Zwölf mit der Single „Bis zum Himalaya“, welches allerdings der einzige wirkliche Hit (und die einzige Chartplatzierung) der Band bleiben sollte.

1985 löste sich die Band auf, nachdem man noch das Album Echo der Liebe unter dem Namen Tom Petting & die Silhouetten veröffentlicht hatte.

Diskographie

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[2]
Bis zum Himalaya
  AT 18 15.09.1983 (2 Wo.)
Singles
Jahr Bandname Titel Anmerkungen
1982 Tom Pettings Hertzattacken Endlich im Radio c/w Stock im Eisen
Natalie c/w Kalte Zeiten
1983 Bis zum Himalaya c/w Nichts wie weg hier
Televisionen c/w Ohne di
Alles oder nichts c/w Alles oder nichts (Instrumental)
1985 Tom Petting & die Silhouetten Echo der Liebe c/w Das einzige Spiel in der Stadt
Ein Stück vom Himmel c/w Es kann uns nichts geschehen
LPs
Jahr Bandname Titel
1982 Tom Pettings Hertzattacken Tom Pettings Hertzattacken
1983 Parties nach Zwölf
1985 Tom Petting & die Silhouetten Echo der Liebe

Einzelnachweise

  1. ORF Kundendienst: Eberhard Forcher
  2. Quellen Chartplatzierungen: AT, abgerufen am 28. August 2011.

Weblinks