Vera (Fernsehsendung)

Vera war eine der erfolgreichsten Talkshows des ORF. Sie wurde von der zwischenzeitlich dreifachen Romy-Preisträgerin Vera Russwurm moderiert und erstmals am 23. März 1995 gesendet. Die Moderatorin lud jeden Donnerstag um 21:05 prominente oder interessante Menschen in das in ORF 2-Studio, um über spannende, komische oder - am häufigsten - tragische Ereignisse zu talken. Beliebte Themen waren Schicksale von Menschen, die eine Katastrophe überlebt oder bei einer Tragödie jemanden verloren hatten. Berühmt wurde die Folge, in der die Mutter des „Briefbombers“ Franz Fuchs vor den Kameras in Tränen ausbrach.

Einmal jährlich gab es einen Zusammenschnitt besonders interessanter Episoden der vergangenen zwölf Monate als Sondersendung: die „Vera - Menschen des Jahres“-Gala. Wegen der hohen Einschaltquoten wurde Vera „ORF-Quotenkönigin“.

Produziert wurde die Talkshow von Hofpower TV Produktionen Ges.m.b.H., der Firma ihres Ehemanns Peter Hofbauer (der auch das Wiener Metropol leitet), bis 2005. Die letzte Sendung ging am 15. Dezember „on air“. Vera Russwurm präsentiert seit Jänner 2006 eine andere Show unter dem Titel Primavera, die sich vor allem mit Gesundheitsthemen beschäftigt, und nebenbei die Sendung Vera exklusiv.