Verein Grünes Kreuz

Logo des Vereins

Der Verein Grünes Kreuz ist eine österreichische karitative Organisation im Bereich der Land-, Forst und Jagdwirtschaft.

Der Verein wurde von Erzherzog Franz Salvator von Österreich-Toskana im Jahr 1905 gegründet.

Neben Unterstützungen die der Verein in Not geratener Menschen in den oben angeführten Bereichen gewährt, führt der Verein auch Aktivitäten zum Naturschutz, wie der Förderung von Wildforschungsprojekten durch.

Jägerball

Während der Verein in der Öffentlichkeit nicht so präsent ist, ist der vom Verein von Beginn an in Wien durchgeführte Jägerball oder Ball des Vereins des Grünen Kreuzes einer der Höhepunkte der Wiener Ballsaison.

Das erste Mal wurde der Ball von Alexander Prinz von Solms-Braunfels im Wiener Hotel InterCont bereits im Gründungsjahr mit dem Ziel in Not geratene Jäger und deren Familien zu unterstützen. Der Ball bildet nach wie vor die finanzielle Basis ihren karitativen Zweck zu erreichen.

Der Jägerball unterscheidet sich von den anderen Wiener Traditionsbällen nicht zuletzt dadurch, dass laut Kleiderordnung Damen und Herren in Tracht erscheinen sollten. Die Patronanz des Balles wird von den einzelnen Bundesländern jährlich rotierend übernommen.

Im Jahr 2011 fand der 90. Ball in der Hofburg samt den Redoutensälen statt und hatte etwa 6.000 Besucher. Die Patronanz hatte das Bundesland Kärnten.[1]

Einzelnachweise

  1. Ansitz in der Hofburg zum 90. Jägerball im Wirtschaftsblatt vom 3. Februar 2011

Weblinks