WEB Windenergie

WEB Windenergie AG
WEP Windenergie Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 11. November 1994
Sitz Pfaffenschlag, Österreich
Leitung Andreas Dangl (Vorstandsvorsitzender)
Frank Dumeier (Technik und Betrieb)
Michael Trcka (Finanzvorstand)
Mitarbeiter 55 (2011)
Umsatz 40,9 Mio. Euro (2011) [1]
Branche Stromerzeugung, Stromhandel, Stromvertrieb
Produkte Strom
Website www.windenergie.at
Firmenzentrale der WEB-Windenergie
Windräder im Windpark Breitenlee

Die WEB Windenergie AG ist ein österreichisches Energieerzeugungsunternehmen, das nur Ökostrom erzeugt. Der Sitz des Unternehmens ist in Pfaffenschlag bei Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich. Im Jahr 2006 wurden von den Anlagen der WEB insgesamt 326.998.446 kWh Strom erzeugt. Laut Eigenaussage ist WEB der größte rein private Ökostromerzeuger Österreichs[2].

Das Unternehmen wurde 1994 gegründet und war ursprünglich auf die Herstellung von Strom aus Windkraftanlagen spezialisiert, später kam noch Strom aus Photovoltaikanlagen hinzu. Seit dem Jahr 2004 erzeugt WEB Windenergie auch Strom mit Kleinwasserkraftwerken, um eine gleichmäßigere Grundlast herstellen zu können.

Das zu Beginn als GesmbH gegründete Unternehmen war vorerst nur in Österreich selbst tätig, hat aber seit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft auch Anlagen im Ausland (Deutschland, Frankreich, Italien und Tschechien) im Eigentum und betreibt so eine größere Anzahl von Windparks in Deutschland.

Im Jahr 2007 schloss die WEB gemeinsam mit der Energiewerkstatt GmbH, ImWind GmbH, Raiffeisen Leasing GmbH und der Windkraft Simonsfeld einen Rahmenvertrag mit der VESTAS im Wert von einer Milliarde Euro über die Lieferung von Windkraftanlagen ab, diese werden in Rumänien und Bulgarien in bis zu 20 neuen Windparks installiert.[3] Diese werden aber weiterhin von der Zentrale im Waldviertel betreut.

Quellen

  1. Unternehmensdaten. WEB Windenergie, abgerufen am 01. September 2012.
  2. NÖ Heute am 12. August 2007
  3. ORF Windkraftanlagenbetreiber expandiert

Weblinks