unbekannter Gast

Wiesflecker, Hermann#


* 27. 11. 1913, Lienz (Osttirol)


Historiker


Wiesflecker studierte in Innsbruck, Rom und Wien Geschichte (Promotion: 1936) und unterrichtete 1937-1947 als Gymnasiallehrer. 1939 wurde er zur deutschen Wehrmacht eingezogen und 1943 schwer verwundet. 1947 habilitierte er sich für österreichische Geschichte in Wien. 1948-1983 war er Ordinarius an der Grazer Universität. Fast die gesamte Forschungstätigkeit seines Lebens widmete er dem Habsburger-Kaiser Maximilian.

Werke#

  • "Die Regesten der Grafen von Görz und Tirol" (2 Bde., 1949, 1952)
  • "Meinhard der Zweite" (1955)
  • "Erzherzog Johann" (1959)
  • "Kaiser Maximilian I." (5 Bde., 1971-1986)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992


Wenn W. von 1937 -47 als Gymnasiallehrer unterrichtete, wie konnte er dann 1939 eingezogen und 1943 schwer verwundet werden ? Lebt H.W. noch ?

-- Glaubauf Karl, Freitag, 20. März 2015, 07:44