Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Wiesflecker, Hermann#


* 27. 11. 1913, Lienz (Osttirol)


Historiker


Wiesflecker studierte in Innsbruck, Rom und Wien Geschichte (Promotion: 1936) und unterrichtete 1937-1947 als Gymnasiallehrer. 1939 wurde er zur deutschen Wehrmacht eingezogen und 1943 schwer verwundet. 1947 habilitierte er sich für österreichische Geschichte in Wien. 1948-1983 war er Ordinarius an der Grazer Universität. Fast die gesamte Forschungstätigkeit seines Lebens widmete er dem Habsburger-Kaiser Maximilian.

Werke#

  • "Die Regesten der Grafen von Görz und Tirol" (2 Bde., 1949, 1952)
  • "Meinhard der Zweite" (1955)
  • "Erzherzog Johann" (1959)
  • "Kaiser Maximilian I." (5 Bde., 1971-1986)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992


Wenn W. von 1937 -47 als Gymnasiallehrer unterrichtete, wie konnte er dann 1939 eingezogen und 1943 schwer verwundet werden ? Lebt H.W. noch ?

-- Glaubauf Karl, Freitag, 20. März 2015, 07:44