unbekannter Gast

Green Day#

von Philipp Mariano; BG/BRG Pestalozzi, 4c; Betreuung: Buchgraber; 31 Punkte;


Die Geschichte von Green Day beginnt schon im Jahr 1987, als die beiden 15-jährigen Freunde, Billie Joe Armstrong und Mike Dirnt, ihre Punk-Band Sweet Children gründeten. Später stieß der Schlagzeuger Al Sobrante dazu, der durch die Erfahrungen mit seiner vorherigen Band Isocracy Auftritte für Sweet Children organisieren konnte.


Nachdem sie bei dem Label "Lookout Records" unter Vertrag genommen wurden, wurde 1989 die Band in Green Day umbenannt. Dabei steht Green im Slang für Marihuana. Green Day ist also sozusagen ein Tag, der mit dem Rauchen von Marihuana verbracht wird.


Nachdem 1990 Tré Cool, neuer Schlagzeuger der Band wurde, veröffentlichte sie ihr drittes Album "Dookie", das sich weltweit über 11 Millionen Mal verkaufte. In den USA erreichte Green Day damit sogar Diamant-Status. Eines der bekanntesten Lieder der Band ("Basket Case") stammt aus diesem Album.


1995 war die Band drei Mal für den Grammy nominiert, gewann letztlich aber „nur“ einen für „Best Alternative Music Album“.


Nachdem die Aufnahmen für ihr folgendes Album gestohlen wurden, nahm Green Day ein komplett neues Album, "American Idiot", auf. Dies stieg 2004 direkt von null auf eins in die US-amerikanischen Albumcharts ein und knüpfte an den bislang internationalen Erfolg an.


Fünf Jahre später veröffentlichte Green Day das Nachfolgealbum zu American Idiot: "21st Century Breakdown". Als Single erschien unter anderem das Lied "21 Guns", welches 2009 bei den MTV Video Music Awards in zwei Kategorien ausgezeichnet wurde. Es gewann die Preise für „Best Direction in a Video“ und „Best Cinematography in a Video“. Weiters gewannen sie im selben Jahr bei den MTV Europe Music Awards den Preis für den „Best Rock Act“, wurden bei den American Music Award „Favourite Alternative Rock Artist“ und für ihr Album mit einem Grammy in der Kategorie „Best Rock Album“ ausgezeichnet.


Im Juni 2010 erschien sogar ein Konsolenspiel (" Green Day: Rock Band") von Electronic Arts.


Als Hörbeispiel der Musikrichtung von Green Day ein kurzer Video-Clip der Band: http://www.youtube.com/watch?v=4kpHmtA7LOk


Green_Day_Logo.jpg
Logo von Green Day.
Bild aus Wikipedia und unterliegt dem Marken- oder Namensrecht.

Recherche zum Thema Green Day#


  • Quelle 2: Spitz, Marc: Green Day – Nobody Likes You. Die autorisierte Biografie. Rockbuch Verlag Buhmann & Haeseler 2006.