unbekannter Gast

Standardtänze#

von Michaela Meindl; BRG Körösi, 6a; Betreuung: Hollomey; 50 Punkte;


Zu der Gruppe der Standardtänze gehören: Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango, Foxtrott, Quickstepp und Slowfox.


Der Wiener Walzer ist der Älteste unter den Standardtänzen und entstand bereits im 19. Jahrhundert. Die anderen Tänze ließen jedoch nicht lange auf sich warten und entwickelten sich bereits Anfang des 20. Jahrhunderts. 1909 fanden in Paris die ersten Weltmeisterschaften statt, durch die sich die modernen Tänze immer mehr verbreiteten.


Während des 1. Weltkrieges wurde das Tanzen in Deutschland und Frankreich verboten, wobei in England Tänze immer beliebter wurden. An der Art dieser Tänze hat sich bis heute nicht viel verändert. Jeder der Tänze, hat ein paar, nicht sehr komplizierte Grundschritte, die jedoch mit Figuren ausgebaut werden können.

Der Tanzstil#

Die Haltung ist eher eng beieinander und dies den ganzen Tanz durchgehend geschlossen. Die rechte Hand des Herren liegt am Schulterblatt der Dame, ihre linke auf der Schulter des Herren. Die beiden anderen Hände sind gefasst und werden auf Augenhöhe gehalten. Standardtänze werden in aufrechter Haltung getanzt und der Herr führt die Dame.

Drei ausgewählte Standardtänze#


Langsamer Walzer - Grundschritt
Grundschritt des Langsamen Walzers - Aus Wikicommons

Langsamer Walzer:

Er entwickelte sich in den 20er Jahren in Boston. Deswegen wird er auch English-Waltz genannt. Er schließt sowohl „runde“ Drehungen, also auch die „Geradeaus-Bewegung“ ein. Insgesamt ergibt sich dadurch eine schwingend, wellenförmige Bewegung, die durch melodiöse, anschmiegsame Musik harmonisch wirkt. Der langsame Walzer wird immer im ¾ Takt getanzt und durch das auf und ab Schwingen des Paares an den Höhepunkten unterstützt.

--> Tanzkurs "Langsamer Walzer": http://www.youtube.com/watch?v=7PynVhhlfKI


Wiener Walzer:

Hier gibt es keine weiteren Figuren, sondern nur Rechts - und Linksdrehungen, die dazwischen von einem Hin – und Herpendeln unterbrochen werden können. Da man sich sehr schnell dreht und den Tänzern dadurch schwindlig werden könnte, kann das Pendeln als Pause genutzt werden. Die Schritte sind die gleichen, wie beim langsamen Walzer.

--> Tanzkurs: "Wiener Walzer" https://www.youtube.com/watch?v=HnSSIuTYD_Y


Tango Schritte
Tango Grundschritt - Aus Wikicommons
Tango:

Der Tango kommt aus Argentinien, spezifisch aus Buenos Aires. Er zählt aber trotzdem nicht zu den Lateinamerikanischen Tänzen, da er sehr „starr“ getanzt wird.

Die Partner stehen frontal leicht links versetzt in sehr enger Körperhaltung. Sie bleiben den ganzen Tanz über leicht gesenkt im Knie, um den dramatischen Gang zu betonen.

Der Tango gilt als der schwerste der Standardtänze aufgrund der extremen Haltung und der abgehakten, sowie abwechselnd schnellen und langsamen Bewegungen.

--> Tanzkurs: "Tango" https://www.youtube.com/watch?v=1VaCYsjcLMg


Recherche zum Thema Standardtänze#


  • Quelle 2: Braunmüller, Kurt: Tänze. Standardtänze für Fortgeschrittene. Rororo, Leipzig 2003.

  • Quelle 3: Krombholz, Gertrude; Haase-Türk, Astrid: Tanzen: Die zehn Standard- und Lateintänze. Blv Buchverlag, München 2004.