unbekannter Gast

Technische Universität Wien#


TU Wien – Foto P. Diem
TU Wien
1815 als Polytechnisches Institut gegründet (Johann Josef von Prechtl), bestand zunächst aus einer Realschule (allgemein bildende Fächer) sowie einer kommerziellen und technischen Abteilung und verstand sich als hochschulähnliche Lehranstalt, Museum (Technisches Museum Wien) und Akademie. 1818 Bezug eines neuen Gebäudes am Karlsplatz; die Ausgliederung der Realschule (1851), der kommerziellen Abteilung (1865), des Gewerbezeichenunterrichts (1869) und der musealen technologischen Sammlungen (an das Technologische Gewerbemuseum, 1893) führte zu einer Änderung der Organisationsstruktur. 1865 Rektoratsverfassung (5 "Fachschulen"), ab 1872 Bezeichnung als Technische Hochschule, 1878 Einführung der Staatsprüfungen (bei erfolgreicher Ablegung ab 1917 verbunden mit der Standesbezeichnung "Ingenieur"), 1901 Promotionsrecht, 1928 Umbenennung der Fachschulen in Fakultäten, 1955 Gliederung in 3 Fakultäten; 1975 Einrichtung als Technische Universität, gegenwärtig mit 5 Fakultäten: Raumplanung und Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Technisch-naturwissenschaftliche Fakultät.

Weiterführendes#

Literatur#

  • 150 Jahre Technische Hochschule in Wien 1815-1965, 1965


--> Die deutschen Technischen Hochschulen in Österreich ab 1800: Prag, Wien, Graz, Brünn von Werner Kuich (Essay)