unbekannter Gast

Bild 'RedakII_531105d_1'

Wiederaufbau der Evangelischen Schule, Wien, Karlsplatz#

Sonderpostmarkenserie

Die Wiederherstellung der Schule am Karlsplatz im Einvernehmen mit dem Bundesdenkmalamt nach Plänen ihres Erbauers, des Architekten Theophil Hansen, war ein Anliegen Wiens und ganz Österreichs. Ein Markenmotiv dieser Serie ist dem Erbauer der evangelischen Kirche gewidmet. Theophil Hansen wurde am 13. Juli 1813 in Kopenhagen geboren. Er kam 1846 nach Wien und baute dort die evangelische Kirche in Gumpendorf und als sein größtes Werk das Wappenmuseum des Arsenals. Diese Bauten haben noch mittelalterlichen Stil, die aber die Richtung zur Renaissance unschwer erkennen lassen; fast byzantinisch mutet die Kapelle auf dem evangelischem Friedhof in Matzleinsdorf in Wien an. Nach einem kurzen Aufenthalt in Athen 1860 bis 1861 baute er im folgenden die evangelische Schule am Karlsplatz, den Heinrichshof (heute Opernringhof), das Musikvereinsgebäude, das Parlament und die Wiener Börse. Von 1869 bis 1884 war Hansen Professor an der Wiener Kunstakademie. Er starb am 17. Februar 1891 in Wien.