unbekannter Gast

Bild 'RedakII_650427a_1'

Österreichische Baudenkmäler - "Wien-Erdberg"#

Dauermarkenserie

Das Markenmotiv zeigt eine markante Teilansicht des Wohnbaues "Rabenhof" im 3. Wiener Gemeindebezirk und rechts seitlich die Konturen nahegelegener Wohnhäuser. Die Sanierung von Alt-Erdberg wurde als ein weit über die engeren Stadtgrenzen Wiens hinausreichendes österreichisches Beispiel für einen zielbewußt geförderten Sanierungsprozeß überalterter Stadtteile angesehen.Vor allem das 19.Jahrhundert brachte den Verfall des Alt-Erdberger Raumes, des Althausbestandes mit kleinen und kleinsten überwiegend ebenerdigen Objekten und Stallungen. Die wirtschaftlich schwache Situation Erdbergs führte zu einem immer rasanteren Verfall der Bausubstanz. Bereits nach dem Ersten Weltkrieg, im Jahre 1924, begann der erste Abschnitt der Wiederherstellung Alt-Erdbergs mit der Errichtung des "Rabenhofes" im Rahmen des sozialen Wohnbauprogramms der Stadt Wien. Rund 5000 Menschen fanden in dieser Wohnanlage ihre neue Heimat. Der zweite Abschnitt der Sanierungsbestrebungen begann erst nach 1950. An Stelle des Restviertels Alt-Erdberg entstand ein neues Erdberg mit allen dazugehörigen kulturellen und sozialen Einrichtungen.