unbekannter Gast

Bild 'RedakII_711015a_1'

25 Jahre Verstaatlichte Unternehmen#

Sonderpostmarkenserie

Am 26. Juli 1946 wurde vom Nationalrat das 1. Verstaatlichtengesetz beschlossen. Dieses Gesetz ermöglichte die Verstaatlichung der bedeutendsten Unternehmen der Eisen,- Kohle- und Erdölindustrie sowie des Bankwesens und diente dem planmäßigem Wiederaufbau der österreichischen Grundstoffindustrie. Auf der ersten Sonderpostmarke aus dieser Serie ist der steirische Erzberg abgebildet. Hier wurde schon am Ende der Römerzeit Eisenerz gewonnen, verhüttet und nach Süden abtransportiert. Im 12. Jahrhundert schien der Erzberg dann in verschiedenen Urkunden und Schriften auf und erlebte Ende des 17. Jahrhunderts, nach den Türkenkriegen, eine besondere Blütezeit. 1807 wurde der Erzberg unter staatliche Oberhoheit gestellt, 1881 kam es zur Gründung der "Österreichisch-Alpinen Montangesellschaft". Zwar hat der Steirische Erzberg in der heutigen Zeit eine starke Konkurrenz, doch konnte er seine enorme Bedeutung für die österreichische Eisen- und Stahlindustrie beibehalten.