unbekannter Gast

Bild 'RedakII_751031a_1'

50 Jahre Bausparen in Österreich#

Sonderpostmarke

Die Grundlage der Bausparkassenbewegung in aller Welt bildete die Wohnungsnot. In England, der Wiege der "Building Societies", entfaltete sich das Bausparwesen im ausgehenden 18. Jahrhundert. Von England ausgehend wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika 1831 die erste Bausparkasse gegründet. In Europa befaßte man sich zuerst in Deutschland mit dem Bauspargedanken, ab 1924 kam es dort zur Gründung zahlreicher Bausparkassen. Im Jahre 1925 faßte das Bausparen in Österreich Fuß. Nach stürmischen Anfängen kam es nach der gesetzlichen Regelung in den Jahren 1932 und 1933 zu einer Konsolidierung und besonders nach dem Zweiten Weltkrieg zu einer enormen Aufwärtsentwicklung des Bausparens in Österreich. Im Jahre 1975 gab es in Österreich vier Bausparkassen: Wüstenrot, Bausparkasse der Volksbanken, Bausparkasse der österreichischen Sparkassen und die Raiffeisen-Bausparkasse. Die österreichischen Bausparkassen sind Spezialinstitute mit der Aufgabe der Finanzierung von neuem und der Erhaltung beziehungsweise Verbesserung von bestehendem Wohnraum.