unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100 Jahre Österreichischer Alpenklub#

Sonderpostmarke

Der Österreichische Alpenklub wurde am 6. Dezember 1878 von 110 begeisterten Alpinisten gegründet. Der neue Klub sollte, ähnlich wie der englische Alpenklub, der 1857 gegründet worden war, nur bereits bewährte Bergsteiger aufnehmen. Am 3. Jänner 1879 wurde erstmals die "Österreichische Alpenzeitung" herausgegeben. Ein wichtiges Anliegen des Alpinklubs ist der Hüttenbau. Am 21. März 1879 wurde der Entschluß zum Bau einer Schutzhütte auf der Adlersruhe auf dem Großglockner in 3464 Metern Höhe gefaßt. Dieseals Erzherzog-Johann-Hütte bekannte Schutzhütte wurde am 18. August 1880, dem 50. Geburtstag des Kaisers, eröffnet. Viele weitere Hütten im Gebiet der Alpen folgten. Als soziale Pionierleistung gilt, daß der Klub im Jahre 1882 fünfzig der besten Bergführer Österreichs auf die Dauer eines Jahres gegen Unfall versicherte. Der Österreichische Alpenklub zählte 1978 insgesamt 530 Mitglieder, davon waren 25 Frauen. Das Markenbild zeigt die Erzherzog-Johann-Hütte auf dem Großglockner nach einem Gemälde von E. T. Compton (1849-1921).