unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

150. Geburtstag von Robert Hamerling#

Sonderpostmarke

Die Gedenkmarke, die von der österreichischen Post anläßlich des 150. Geburtstages von Robert Hamerling herausgebracht wurde, soll an eine Dichterpersönlichkeit erinnern, die das kulturelle Klima der Gründerzeit in Österreich mitgeprägt hat. Am 24. März 1830 wurde Rupert Hammerling (er veränderte seinen Namen erst Mitte des 19. Jahrhunderts) in Kirchberg am Walde geboren. Hammerling entschied sich für ein Lehramtsstudium und damit für den Brotberuf eines Gymnasiallehrers. Im Jahr 1853 trat er eine Stelleam Akademischen Gymnasium in Graz an. Zwei Jahre später übersiedelte er nach Triest und arbeitete dort als Professor und als Kulturberichterstatter des Lokalblattes. Nach dem großen Erfolg seines Versepos "Ahasverus in Rom" (1865) kehrt er als freier Schriftsteller nach Graz zurück. Seit 1856 quälte ihn eine sich verschlimmernde Darmtuberkulose, zu der schließlich noch eine Nierenbeckenentzündung kam. An den Folgen dieser Erkrankung starb er am 13. Mai 1889.