unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Moderne Kunst in Österreich/10. Wert von Karl Korab#

Sonderpostmarkenserie

Karl Korab wurde 1937 im Waldviertel geboren. Als Kind erlebte er bewußt die Schrecken des Zweiten Weltkrieges, die auch sein künstlerisches Schaffen bis heute beeinflussen. Erste Berührungen mit der Kunst, eine Kubin-Ausstellung in der Albertina und eine Kokoschka- Ausstellung lassen ihn den Entschluß treffen, sich an der Akademie zum Maler ausbilden zu lassen. Doch enttäuscht von der Atmosphäre an der Akademie, sucht er bald seinen eigenen künstlerischen Weg, bleibt aber trotzdem nicht ohne Einflüsse. Die Meister der Niederländischen Malerei oder Italiens sowie Begegnungen mit Ernst Fuchs oder Anton Lehmden prägten den Künstler. Ebenso, wie beispielsweise bei Friedensreich Hundertwasser, läßt sich Korabs Schaffen keinegswegs irgendeiner der herrschenden, oftmals dem Reiz des Neuen unterliegenden Kunstrichtung der Avantgarde einordnen. Ziemlich früh, bereits 1969, hat er zur Druckgraphik gefunden. Er radierte zuerst, wobei er seinen Zeichenstil ohne Schwierigkeiten in dieses Medium übertragen konnte. Ab 1971 wandte er sich der Lithographie zu, in welcher er weitere und ganz andere Möglichkeiten fand, seine Bildideen der Malerei in solchen farbigen, originalgraphischen Techniken auszuführen. Das Markenbild zeigt das Werk "Fenster" von Karl Korab.