unbekannter Gast

Weltkongreß der Sparkassen - 1987 - Briefmarken - Alltagskultur

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Weltkongreß der Sparkassen - Wien 1987#

Sonderpostmarke

Im Jahre 1819, in einer Zeit, die im Schatten der Napoleonischen Kriege und im Zeichen des Wiener Kongresses stand, wurde die Erste Österreichische Spar-Casse gegründet. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts kam es zu zahlreichen Sparkassengründungen, zuerst in den Großstädten, dann in jedem größeren Ort. Die Anzahl der Sparkassen wuchs auch nach der Jahrhundertwende weiter. 1918 gab es im heutigen österreichischen Staatsgebiet 695 Institute, die 2 Millionen Sparer betreuten. 1907 wurde die Zentralsparkasse der Gemeinde Wien errichtet. Das Sparkassenwesen ist heute ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor und weltweit auf allen Kontinenten vertreten. Im Jahre 1924 wurde unter Mitwirkung des Österreichischen Sparkassenverbandes das Internationale Institut der Sparkassen gegründet, eine private Organisation, welche im Jahr 1987 123 Direktmitglieder aus 79 Ländern und über 3.000 Sparkassen vertrat. Auch die Österreichische Postsparkasse ist Mitglied dieses Internationalen Institutes der Sparkassen. Beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen hat das internationale Institut der Sparkassen einen Beraterstatus. Der Weltkongreß 1987 diente unter anderem dem Erfahrungsaustausch und der Entwicklung von Konzepten für ein zukunftsorientiertes Sparkassenwesen.