unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Stifte und Klöster in Österreich - Zisterzienserabtei Mehrerau/Vlbg.#

Dauermarkenserie

Die Abtei Wettingen - Mehrerau liegt in Bregenz am Bodensee, im Bundesland Vorarlberg. Der Anfang der Benediktinerabtei Mehrerau geht auf eine Einsiedelei in Andelsbuch, im Bregenzerwald, zurück, wo sich um 1086 Mönche der Benediktinerabtei Petershausen zu Konstanz niederließen. 1092 übersiedelte Abt Meinrad mit seinem Konvent von Andelsbuch nach Bregenz, wo das nun dort errichtete Kloster "St.Peter in der Au", auch "Au am See" oder Kloster Bregenz genannt wurde. Vom Siebzehnten Jahrhundert an, bekam das Kloster seinen heutigen Namen "Augia Mair", die "Mehrerau" genannt. Nach über 700-jährigem Bestehen, hob 1806 die damalige bayrische Zwischenregierung die Benediktinerabtei auf. Erst 1854 konnte Mehrerau wieder als Kloster erstehen, indem es jene 1841 aus der Schweiz vertriebenen Zisterziensermönche von Wettingen (Kanton Aargau, etwa 20 km von Zürich) besiedelten.