unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Volksbrauchtum und volkskundliche Kostbarkeiten - Gailtaler Gürtel/Kärnten#

Sonderpostmarke

Der auf der Briefmarke abgebildete Gürtel gehört zu den kostbarsten Schmuckstücken der Gailtaler Tracht. Er wurde im Jahre 1950 vom Landes-Museum für Kärnten erworben und besteht aus lackiertem Kalbsleder mit einer Riemenzunge, welche messingverstärkte Ösen besitzt. Besonders die Einfassung aus rotem Lackleder und seine reiche, füllig-dichte Federkielstickerei machen ihn zu einem besonders kostbaren Beispiel früher Gürtlerkunst, wie die auf der Riemenzunge eingestickte Jahreszahl 1816 beweist. Die Gürtelschließe aus schwerem, bombiertem Messing ist mit 1840 datiert und wurde somit erst nachträglich angebracht.