unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Österreichische Fußballmeister: SK Puntigamer Sturm Graz#

Sonderpostmarkenserie

Als im Sommer 1909 die Gründungsfeier des .Grazer Sportklubs STURM. vonstatten ging, wußte wohl keiner der 23 Gründungsmitglieder, daß knapp neuen Jahrzehnte später der .SK Puntigamer Sturm Graz. österreichischer Fußballmeister sein würde. Genau betrachtet, zählt der SK Sturm Graz eigentlich schon 95 Lenze oder gar mehr. 1904 hatte die Stadt Graz im Augarten zweimal vier Pfosten als Torersatz eingerammt und damit zwei Fußballplätze geschaffen. 1911 spielte STURM in der zweiten Klasse und war ungekrönter .Meister des Augartens.. 1919 ist es dem Grazer Klub gelungen, sich einen Sportplatz zu sichern: die legendäre .Gruabn.. Obwohl es größere und vielleicht auch .schönere. Anlagen gab, fanden fast alle steirischen Auswahlspiele am Sturmplatz statt. Den Namen .Gruabn. bekam die Stätte erst 1968 von Erfolgstrainer Gerdi Springer. Erst die Eröffnung des Arnold-Schwarzenegger-Stadions 1997 ließ diese altehrwürdige Anlage in die wohlverdiente Pension gehen. Die Chronik des Grazer Sportklubs STURM weist viele Erfolge auf: österreichischer Meister 1998, österreichischer Pokalsieger 1996 und 1997, Teilnehmer an internationalen Pokalbewerben, .... Das Markenbild zeigt eine Fußballszene in Kombination mit dem Vereinsemblem.