unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Wien lädt zur WIPA 2000#

Blockausgabe mit Zuschlag

Anlass für die "WIPA 2000" ist das Jubiläum der Ausgabe der ersten Briefmarken in Österreich vor 150 Jahren am 1. Juni 1850. Die Ausstellung findet vom 30. Mai bis 4. Juni 2000 im Austria Center Vienna statt. Diese Veranstaltung steht unter den Auspizien der FIP (Fédération Internationale des Philatélie), und hat das Patronat der FEPA (Federation of European Philatelic Associations). Die Wettbewerbsausstellung umfasst alle Klassen auf höchstem Niveau. Gezeigt werden etwa 2500 Rahmen zu je einem Quadratmeter. Auch eine Offene Klasse ist vorgesehen. Auf vier Ebenen stehen 14 Säle mit insgesamt 9400 m. zur Verfügung. Vom Organisationskomitee WIPA wurden verschiedene Belege, Vignetten und andere Erinnerungsstücke aufgelegt, die im Rahmen eines Abonnements beim Organisationskomitee bezogen werden können. Im Internet gibt es unter www.wipa.at Interessantes zur Ausstellung. Im Sonderpostmarkenblock "WIEN LÄDT ZUR WIPA 2000" sind die drei Zuschlagsmarken "Wien lädt zur WIPA 2000" der Jahre 1997, 1998 und 1999 mit einem Zierfeld zusammengefasst. Die Blockmarken tragen jedoch alle die Jahreszahl "2000" anstelle der bisherigen Jahreszahlen "1997", "1998" und "1999". Erstmals gibt es in Österreich gleiche Marken mit verschiedenen Jahreszahlen. Das Zierfeld auf dem Block zeigt das Logo der "WIPA 2000" (Stephansdom und Riesenrad) und weist im Text auf das Jubiläum der Briefmarke hin.