unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Design Austria - Auge#

Sonderpostmarkenserie

Hervorgegangen aus dem 1927 gegründeten "Bund Österreichischer Gebrauchsgraphiker" ist "Design Austria" heute, also nach 75 Jahren, die Berufs-, Interessen- und Standesvertretung in Österreich tätiger Grafik-Designer, Illustratoren und Produkt-Designer. Service, Beratung, Information, Einsatz für ein realistisches Berufsbild sowie Vermittlung der Bedeutung von Design für Wirtschaft und Kultur stehen für diese Berufsorganisation im Mittelpunkt des Handelns. (www.designaustria.at ) Bei der ersten Briefmarke sollte mit dem Thonetsessel auf die Anfänge hingewiesen werden. Die neue, zweite Briefmarke zu obigem Thema" will die Gegenwart repräsentieren. Der Gewinner eines Bewerbes, der Wiener Wolfgang Homola, geb. 1966, wollte den Design-Prozeß als solchen thematisieren und hat, ausgehend von den Löchern der Perforation der Briefmarke, einen Gestaltungsraster etabliert (gelbgrüne Punkte), der die möglichen Positionen der Elemente auf der Marke definiert. In einer zweiten Ebene (dunkelblaue Farbe) wurde die Abbildung eines Auges grafisch aufgelöst. Der Kommentar der Jury zum Siegerentwurf bezeichnet das Auge als Ikone für das Thema Design Austria und für das Thema "Design" allgemein. Was auf den ersten Blick wie eine simple Punktrasterung wirkt, erweist sich bei genauerem Hinsehen als eine meisterlich-raffiniert eingesetzte Möglichkeit modernster Bildauflösungstechnik.