unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100 Jahre Salzachbrücke Oberndorf - Laufen#

Sonderpostmarke

Oberndorf wurde häufig das Opfer von verheerenden Überschwemmungen. Schon aus 1316 ist überliefert, dass eine Brücke weggerissen wurde. Die Schäden wurden durch Treibgut, das an den alten Holzbrücken mit ihren vielen Pfeilern hängen blieb und das Wasser aufstaute, noch viel größer. Außerdem wurden die Brücken vielfach weggeschwemmt. Als im letzten Jahrzehnt des 19.Jh. viermal das Hochwasser enorme Schäden anrichteten, entschloss man sich, Oberndorf an einer erhöhten Stelle neu anzulegen. Im bayrischen Laufen und im österreichischen Oberndorf bestand der Wunsch nach einer "stabilen Brücke aus Stein und Eisen" mit größerer Spannweite. Die Nähe der Brücke zum Stadtplatz in Laufen und zur neuen Ortsmitte in Oberndorf führte glücklicher Weise zur Entscheidung für ein Brückenprojekt von hohem ästhetischen Wert. Eine 2-Pfeilerlösung ergab 3 Öffnungen, wobei die auf österreichischer Seite für den Schiffszug größer war. Die Konstruktion aus 648 t Martinflusseisen besteht aus einem kettenähnlich gekrümmten Obergurt und einem geraden Untergurt. Für die Verkleidung der Pfeilerständer und die Dekorationsteile wurden weitere 67 t Material sehr ansprechend verbaut. Die auf den Brückenportalen platzierten Adler mit geöffneten Schwingen verleihen dem Bauwerk den Eindruck eleganter Leichtigkeit. Am 2.6.1903 wurde die Brücke mit einem gemeinsamen Fest der Bevölkerung aus Laufen und Oberndorf eröffnet. Die Marke ist eine Gemeinschaftsausgabe mit Deutschland.