unbekannter Gast

Schloss Bayerhofen (Payerhofen)#

Bezirkshauptmannschaft: Wolfsberg Kaernten, Wolfsberg

Gemeinde: Wolfsberg

Katastralgemeinde: Wolfsberg



Große unregelmäßige Anlage aus der zweiten Hälfte des 16. Jh.s. Zwei- und dreigeschoßige Bauteile um einen rechteckigen Hof.

Der im Kern gotische Westtrakt mit drei Fassadengiebeln sowie drei parallel laufenden Krüppelwalmdächern. Rundbogiges Ostportal, bezeichnet 1566, tonnengewölbte Toreinfahrt mit Stichkappen; Arkadenhof von 1560/65 mit wuchtigen Säulen im Erdgeschoß und zierlichen Säulen mit einer doppelten Arkadenzahl im Obergeschoß; eine Mauer verbindet das Schloss mit einem Nebengebäude des 16. Jh.s; an der Mauer ein sechseckiger Turm mit Pyramidendach.

Das am rechten Ufer der Lavant gelegene Schloss gehörte 1239 urkundlich einem „dominus Bawerus"; 1539 im Besitz des Klaus Amon (Pfleger des Bistums Bamberg), später der Familie Freidl (unter ihnen erhielt es sein heutiges Aussehen).


Eigentümer: Seit 1807 Familie Schnerich/Erben (Auguste Kern)


Schloss Bayerhofen - Foto: Burgen-Austria

Schloss Bayerhofen - Foto: Burgen-Austria


Schloss Bayerhofen




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten, Vorarbeiten von Karl Ginhart, neubearb. von Ernst Bacher, Ilse Friesen, Geza Hajos, Wolfram Heike, Elisabeth Herzig, Horst R. Huber, Margarete Migaes, Jörg Oberhaidacher, Elisabeth Reichmann-Endres, Margareta Vyoral-Tschapka, 2. verb. Auflage, Wien 1981, Seite 796
  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/129ff
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 168f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/202f