unbekannter Gast

Schloss Hohenstein#

Bezirkshauptmannschaft: St. Veit an der Glan Kaernten, St. Veit an der Glan

Gemeinde: Liebenfels Kaernten, Liebenfels

Katastralgemeinde: Rosenbichl Kaernten, Rosenbichl



Zweistöckiger Bau mit wuchtigen Türmen, Hof mit Arkaden und Sgraffitomalereien, Zugbrücke (restauriert), Kapellenanbau, Wohnräume mit schönen Decken und Öfen.

Das auf einer Terrasse - die schon in der Antike besiedelt war (es wurde eine Tempelanlage freigelegt) - gelegene Schloss wurde 1537/38 von Hermann Kulmer erbaut, gelangte um 1650 in den Besitz der Freiherren von Aschau, im 17. Jh. der Grotta, später der Goess bis 1937. Diese setzten das damals baufällige Schloss wieder völlig instand.

Es ist heute sehr gut erhalten und dient Wohnzwecken.


Eigentümer: Freiherren von Maltzahn




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Henckel, Hugo, Burgen und Schlösser in Kärnten II, Klagenfurt-Wien 1964, Seite II/84ff
  • Valvasor Topographia Archiducatus Carinthiae Nachdruck der Ausgabe von 1688, Klagenfurt 1975, Seite 87f
  • Wiessner, Hermann — Seebach, Gerhard — Vyoral-Tschapka, Margareta, Burgen und Schlösser in Kärnten (Kärnten I), Burgen und Schlösser um Wolfsberg, Friesach, St. Veit, 2. erw. Aufl., Wien 1977, Seite I/61