unbekannter Gast

Palais Attems#

Gemeinde: Graz, Sackstraße 17 Graz, Sackstraße 17

 
Viergeschoßige U-förmige Anlage, rechteckiger Hof mit Arkaden im Erdgeschoß. Die Fassade (1964-66 restauriert) ist den oberitalienischen Palastbauten nachemp
funden; im Inneren des 
Palais Deckenstukkatu
ren von Domenico 
Boscho (1706), Decken- 
und Seccomalereien von 
Franz Carl Remp und
 Matthias von Görz, 
Wandvertäfelungen und
Kachelöfen (um 1762),
 gewölbte Räume im Erd
geschoß des Nord- und
 des Osttraktes, Vorsaal 
mit Deckenfresko, Prunkzimmer, Kaminzimmer, großer Salon; die Zimmer sind mit schönem Deckenstuck sowie Decken- und Wandmalereien ausgestattet.

Das bedeutendste Barockpalais in Graz wurde ab 1702 durch Ignaz Maria Graf von Attems erbaut (anstelle von sechs Bürgerhäusern). Als Architekten werden Joachim Carlone oder Andreas Strengg vermutet. 1705 wurde der Bau vollendet, 1750 erfolgten Instandsetzungsarbeiten, 1972 eine Gesamtrestaurierung des Inneren. Bis 1962 im Besitz der Grafen von Attems.

Eigentümer: Land Steiermark


Palais Attems - Foto: Burgen-Austria

Palais Attems - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Graz Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Graz, bearb. von Horst Schweigert, Wien 1979, Seite 95ff