unbekannter Gast

Schloss Limberg#

Bezirkshauptmannschaft: Deutschlandsberg Deutschlandsberg

Gemeinde: Limberg bei Wies Limberg bei Wies

Katastralgemeinde: Limberg



Vier hohe Flügel um
einen viergeschoßigen
schmalen Arkadenhof
(17. Jh., auf älteren Ge
wölben errichtet). Vor
hof mit tiefer liegendem 
Eingangstrakt mit drei 
Türmen (bezeichnet 1664). Im Inneren Stukkaturen aus der Werkstätte des Alexander Serenio (1666), Stuckdecken (1979-81 restau
riert), bemalte Kassetten
decke (17. Jh.), reich ge
schnitzte Renaissance
türstöcke (datiert 1562),
 heute im Schloss Hol
lenegg.

Der urk. 1244 er
wähnte Bau stammt in
seiner heutigen Anlage
aus dem 16. und 17. Jh.
 (Umbau durch Johann 
Urban von Grattenau,
 1661-81). Besitzer waren 
die Pettauer, die Metnit
zer (ab 1501), die Kempinski (1602-18), die Ortenhofen (1720-1820)
 und die Liechtenstein
 (bis 1933).

Im sehr gut
erhaltenen Schloss ist 
heute ein Jugenderho
lungsheim unterge
bracht.


Eigentümer: Steirische Jugendhilfe


Schloss Limberg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Limberg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Limberg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 76ff
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 272