unbekannter Gast

Burgruine Alt-Rettenberg#

Bezirkshauptmannschaft: Innsbruck-Land Tirol, Innsbruck-Land

Gemeinde: Kolsassberg Tirol, Kolsassberg

Katastralgemeinde: Kolsassberg



Fundamente des Palas sowie Teile des Hofes und des Zwingers wurden 1970-73 archäologisch ergraben.

Die Burg war seit 1298 im Besitz der Herren von Rottenburg, nach deren Unterwerfung durch Herzog Friedrich seit 1411 mit landesfürstlichen Pflegern besetzt. 1492 gelangte Altrettenberg als Pfand an Florian Waldauf von Waidenstein, der die Burg abbrechen und weiter nördlich eine neue Anlage errichten ließ, ( Burgruine Neu-Rettenberg).


Eigentümer: Josef Schweiger


www.silberregion-karwendel.com/Ruine-Rettenberg




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 431.
  • Weingartner, Josef Hörmann-Weingartner, Magdalena Die Burgen Tirols. Ein Burgenführer durch Nord-, Ost- und Südtirol, 3. Aufl., Innsbruck-Bozen 1981, Seite 80f.