unbekannter Gast

Alcea Stockrosen#

Inhaltsverzeichnis


Familie Malvaceae
Gattung Alcea

Alcea Hybriden#

Alcea_weiß
© Wolfgang Danninger
alcea_mit_Auge
© Wolfgang Danninger
Alcea_gefranst
© Wolfgang Danninger
Alcea_ficifolia
© Wolfgang Danninger
Alcea
© Wolfgang Danninger


Name und Geschichte:Der Name Alcea geht auf einen antiken Pflanzennamen zurück. Deutsch werden sie Stockrosen, Stockmalven oder Pappeln bezeichnet. Stockrosen sind schon sehr lange in Kultur und sie sind zu klassischen Bauern gartenpflanzen geworden.

Beschreibung:Imposante Pflanze, die meist gefüllt in Gartenkultur ist. Die Blüten bilden dann bauschige Formen. Die naturnäheren Sorten sind ungefüllt, wie auf den Bildern. Meistens werden im Garten Hybriden mit Blüten in roten, rosa oder gelben Farbtönen verwendet. Es existieren auch zweifärbige und rein weiße Sorten. Die Stammpflanzen waren A. rosea und die gelbblühende A. ficifolia mit den feigenblattförmigen Blättern ( 4. Foto von links).

Kultur: Gute Gartenerde. Meist zweijährig. Blüte bei den meisten Sorten im 2. Jahr, im 3. Jahr, falls die Pflanze überlebt, erreicht sie nur kleinere Blütenhöhe. Leider sind die Stockrosen recht rostpilzanfällig.

Verwendung:Gartenpflanze, Teepflanze, vor allem die dunkelroten bis schwarzen Blüten, da diese stark färben.