unbekannter Gast

Markgraf Adalbert der Andächtige#

Markgraf Adalbert der Andächtige
Markgraf Adalbert der Andächtige (gest. 1138) war der älteste Sohn des Markgrafen Leopold III. und entstammt vermutlich einer ersten Ehe Leopolds, vor seiner Heirat mit Agnes. Adalbert war Vogt der Klosterneuburger Kirche und aller Klöster, die der Vogtei des Markgrafen unterstanden. Daher kommt auch sein Beiname "der Andächtige", weil man wohl daraus eine persönliche Frömmigkeit ableitete. Er war in zweiter Ehe mit Sophie, der Schwester des ungarischen Königs Bela II. des Blinden, vermählt.

Dargestellt ist Adalbert hier in einer Schlacht an der Seite seines Schwagers, dem er gegen den Usurpator Borics, der sich im Jahre 1133 mit polnischer Unterstützung gegen König Bela erhob, zu Hilfe kam.