unbekannter Gast

Johann Georg Albrechtsberger#

Johann Georg Albrechtsberger
Johann Georg Albrechtsberger
© Historisches Museum
Der österreichische Komponist und Musiktheoretiker, 1736 in Klosterneuburg geboren und 1809 in Wien verstorben, war seit 1772 Hoforganist, seit 1792 Kapellmeister zu St. Stephan in Wien. Er war u.a. Lehrer von Ludwig van Beethoven, Carl Czerny und Johann Nepomuk Hummel. Albrechtsberger komponierte Oratorien, Messen, Kammermusik, Orgel und Klavierstücke. Er schrieb eine "Gründliche Anweisung zur Composition" (1790) und eine "Kurzgefasste Methode, den Generalbass zu erlernen" (1792). Haydn machte Albrechtsberger bereits 1796 mit Teilen seines Oratoriums "Die Schöpfung" bekannt. 1806 widmete Albrechtsberger, der auch ein Freund Mozarts war, Haydn einen Kanon.