unbekannter Gast

Wienertor in Hainburg#

Wienertor in Hainburg
Wienertor in Hainburg
© Fotoarchiv Schilder
In Haydns Elternhaus wurde öfters Hausmusik betrieben. Als besonders musikalisch erwies sich der kleine Joseph. Im Jahre 1738 wurde der Schuldirektor von Hainburg, Johann Mathias Franck, ein Verwandter der Familie Haydn, Zeuge eines Haydnschen Hauskonzertes. Vater Haydn beschloss auf Francks Rat nun, seinen Sohn nach Hainburg in die Schule zu geben. Noch im Jahre 1805 berichtet Haydn, "er verdancke es diesem Schulmeister noch im Grabe, dass er ihn so vielerlei habe anfangen lassen".
Haydn war nun bei Franck, den er Vetter nannte, in Kost und Quartier, um dort neben den üblichen Notwendigkeiten seine musikalische Ausgangsbasis zu legen. Im Bild das Wienertor in Hainburg, das älteste erhaltene Stadttor Mitteleuropas.