unbekannter Gast

Geben ist seliger denn nehmen.#


Übungen#

Zu diesem Sprichwort gibt es leider noch keine Übungen.

Äquivalente in anderen Sprachen#

Komponenten#

  • Geben Lemma: geben
  • ist Lemma: sein
  • seliger Lemma: selig
  • denn Lemma: denn
  • nehmen Lemma: nehmen

Bedeutung(en)#

Sagt man dafür, dass das eigene Leben bereichert wird, wenn man sich anderen uneigennützig zuwendet und nicht immer nur an an seinen persönlichen Vorteil denkt.

[Beleg 1] [Beleg 2] [Beleg 3]

Gebrauchsbesonderheit(en)#

In den Korpusbelegen wird das Sprichwort häufig

– auf karitative Aktivitäten bezogen. [Beleg 4] [Beleg 5]

– als Zitat mit biblischen Ursprung bzw. als zentrale Botschaft von Weihnachten wiedergegeben. [Beleg 6] [Beleg 7] [Beleg 8]



In bestimmten Korpusbelegen wird mit dem Sprichwort egoistisches Verhalten kritisiert . [Beleg 9]

Varianten#

Formvarianten#

Nehmen ist seliger denn geben. Hier wird die Aussage des Sprichworts ins Gegenteil verkehrt, zumeist verbunden mit einer Kritik daran, dass sich Menschen auf Kosten anderer bereichern.
[Beleg 10]

Ersetzung von Komponenten#

Geben ist seliger als nehmen. [Beleg 11]

Variantenkomponenten#

  • als Lemma: als

Typische Verwendung im Text#

Keine Angabe
Themenbereiche (GER)

Belege#

[Beleg 1] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Geben ist seliger denn nehmen [...] Forscher haben herausgefunden, dass diejenigen Menschen, die für wohltätige Zwecke spenden, glücklicher sind als diejenigen, die Geld nur für sich selber ausgeben. SOZ08/MAR.03536 Die Südostschweiz, 22.03.2008; Geben ist seliger denn nehmen:

[Beleg 2] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Geben ist seliger denn Nehmen Der Mensch ist kein nur auf eigenen Gewinn erpichtes Wesen. Das hat der Ökonom Ernst Fehr herausgefunden. A08/SEP.09579 St. Galler Tagblatt, 30.09.2008, S. 23; Geben ist seliger denn Nehmen:

[Beleg 3] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Geben ist seliger denn nehmen - und macht bisweilen auch großen Spaß. "Das ist richtig schön, Sachen zu verschenken", freute sich Anna Dogonadze. RHZ05/DEZ.29781 Rhein-Zeitung, 24.12.2005; Sportler des Jahres beschenken die Leser

[Beleg 4] (Abschnitt Gebrauchsbesonderheit(en) ):
Geben ist seliger denn Nehmen , lehren die Apostel, und der Direktor des Caritasverbandes folgte jetzt dieser biblischen Spur: Franz Pfeifer feierte vor kurzem seinen 60. Geburtstag, und der Jubilar wünschte sich keine persönlichen Geschenke, sondern bat stattdessen um Spenden für das katholische Frauen- und Kinderschutzhaus Heckertstift. M04/JAN.05540 Mannheimer Morgen, 26.01.2004; Spendenfluss zum Geburtstagsfest

[Beleg 5] (Abschnitt Gebrauchsbesonderheit(en) ):
Mehr als 17.000 Euro hat Billy Bencsits in den vergangenen Jahren für "Ein Herz für Kinder" gespendet und damit mehr als 100 Kinder glücklich gemacht. Auch Gemeinderätin Waltraud Balaska zeigte sich von dieser Aktion begeistert: " Geben ist seliger denn nehmen . Wir können dankbar sein, dass es noch Menschen gibt, die diesen Grundsatz noch beherzigen." NON08/JAN.02580 Niederösterreichische Nachrichten, 02.01.2008, S. 11; Zum achten Mal: Herz für Kinder:

[Beleg 6] (Abschnitt Gebrauchsbesonderheit(en) ):
Lebenssinn durch Hingabe ist eine zentrale Empfehlung des Neuen Testaments. « Geben ist seliger als Nehmen », ruft der Apostel Paulus seinen Gemeindegliedern in Ephesus zu, bevor er sich von ihnen verabschiedet, und er denkt nicht nur an materielle Spenden und Geschenke, sondern auch an die Hingabe der eigenen Person. Vor allem denkt er dabei an den Dienst an der Gemeinschaft. SOZ05/DEZ.04855 Die Südostschweiz, 24.12.2005; Weihnachtslichter sollen aus den Häusern hinausstrahlen:

[Beleg 7] (Abschnitt Gebrauchsbesonderheit(en) ):
Geben ist seliger denn nehmen . Die ist wohl die eigentliche Botschaft der Weihnachtsgeschichte, die am 6. Januar in der Ankunft der Heiligen Drei Könige endet. Gott gab seinen Sohn, Maria und Josef wurde Unterschlupf in einem Stall nahe Bethlehem gewährt, die sind nur zwei Ereignisse jener Tagen, die für das Schenken stehen, was heutzutage vielleicht falsch verstanden wird. RHZ04/JAN.00560 Rhein-Zeitung, 02.01.2004; Für Goldwiesen-Kinder ist Geben seliger...:

[Beleg 8] (Abschnitt Gebrauchsbesonderheit(en) ):
Geben ist seliger denn nehmen - und wenn nicht zu Weihnachten, wann sollte man dann mal wieder an die Menschen in Not denken? In diesen Sinne ist es im Haus Jürgen Schulte KG Altenkirchen zu einer guten Tradition geworden, in der Adventszeit den Bedürftigen zu helfen. RHZ01/DEZ.16330 Rhein-Zeitung, 21.12.2001; Ein Heimspiel für die Kinderkrebshilfe Gieleroth

[Beleg 9] (Abschnitt Gebrauchsbesonderheit(en) ):
Ehrenamt heißt für mich, dass die Aufgaben aus innerer Überzeugung zum Wohl der Allgemeinheit erledigt werden. Vielleicht haben wir aber auch Glück, und Herr Heinrich verzichtet aufgrund seiner bei seiner Haupttätigkeit wohl unverzichtbaren christlichen Grundeinstellung auf seine "Entschädigung" - denn Geben ist seliger denn Nehmen . RHZ08/AUG.24714 Rhein-Zeitung, 29.08.2008; "Bezahlung?":

[Beleg 10] (Abschnitt Varianten - Formvarianten ):
Nehmen ist seliger denn geben . Der Erzbischof von Neapel, Kardinal Michele Giordano, wird verdächtigt, zusammen mit seinem Bruder Wucherzinsen verlangt zu haben. E98/AUG.20843 Zürcher Tagesanzeiger, 24.08.1998, S. 5, Ressort: Ausland; Nehmen ist seliger denn geben

[Beleg 11] (Abschnitt Varianten - Ersetzung von Komponenten ):
" Geben ist seliger als Nehmen ". Wer Verantwortung für den Mitmenschen übernimmt, der darf erleben, dass in dem gegenseitigen Miteinander eine wertvolle Bereicherung liegen kann. RHZ08/JAN.09298 Rhein-Zeitung, 12.01.2008; Solidarität stiftet echte Gemeinschaft

Weitere Belegsuche im Korpus#

Im Deutschen Referenzkorpus können über COSMAS II weitere Belege mit folgender Suchanfrage gefunden werden:
&geben /s0 &selig /s0 &nehmen


Liste aller Sprichwörter