unbekannter Gast

Man muss die Menschen nehmen, wie sie sind.#

Das Sprichwort weist eine hohe Varianz bezüglich seiner Form auf. In den Korpusbelegen findet sich auch eine Vielzahl nicht-satzwertiger Vorkommen. Die gewählte Sprichwortform ist stellvertretend für viele andere Varianten anzusehen.

Übungen#

Zu diesem Sprichwort gibt es leider noch keine Übungen.

Äquivalente in anderen Sprachen#

Komponenten#

  • man Lemma: man
  • muss Lemma: müssen
  • Menschen Lemma: Mensch
  • nehmen Lemma: nehmen
  • wie Lemma: wie
  • sie Lemma: sie
  • sind Lemma: sein

Bedeutung(en)#

Sagt man dafür, dass man andere Menschen nicht nach den eigenen Vorstellungen beurteilen , sonden in ihrer Unterschiedlichkeit annehmen sollte. [Beleg 1] [Beleg 2] [Beleg 3]

Gebrauchsbesonderheit(en)#

Keine Angabe

Varianten#

Formvarianten#

Man muss den Mensch(en) nehmen, wie er ist. [Beleg 4]

Man muss die Menschen/den Menschen so nehmen, wie sie sind/er ist. [Beleg 5]

Ersetzung von Komponenten#

Man muss die/das
Füller Wortart
z.B.
Welt
Wetter
Leben
NOMEN
so nehmen, wie sie/es ist. [Beleg 6] [Beleg 7] [Beleg 8]

Variantenkomponenten#

  • er Lemma: er
  • so Lemma: so

Typische Verwendung im Text#

Keine Angabe
Themenbereiche (GER)

Belege#

[Beleg 1] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Generell muss man die Menschen einfach so nehmen wie sie sind , dann kann man auch mit jedem klar kommen. I00/MAI.30195 Tiroler Tageszeitung, 25.05.2000, Ressort: Allgemein; Unterwegs auf Visite mit dem Tierdoktor

[Beleg 2] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Seine Helden sind keine immerguten Übermenschen, sondern haben alle ihre Merkwürdigkeiten. " Man muß die Menschen nehmen, wie sie sind ," läßt er de Gier sagen, und tatsächlich beschreibt er seine Figuren, statt sie zu moralisieren. T93/MAI.22422 die tageszeitung, 21.05.1993, S. 25; Mörderjagd mit Buddha

[Beleg 3] (Abschnitt Bedeutung(en) ):
Politisch hat Landsbergis die Menschen nicht gleich behandelt. Ich bin dagegen, sie aufzuteilen in Gute und Böse. Wer gegen die KP war oder notgedrungen mitgemacht hat, wer an der Ermordung von Juden beteiligt war und so weiter. Wir hatten eine schwierige Geschichte, man muß die Menschen nehmen, wie sie sind . Ich will alle einigen. Oft ist es, wie im Falle der KGB-Strukturen, auch schwer, Schuldige und Unschuldige auseinanderzuhalten. Wer allerdings persönlich schuldig ist, der soll sich vor dem Gesetz verantworten. T93/JUL.33374 die tageszeitung, 30.07.1993, S. 9; Keine einseitige Liebe:

[Beleg 4] (Abschnitt Varianten - Formvarianten ):
Für Deutschland hätte er damals, als er vom Krieg und den Konzentrationslagern erfahren hatte, nur Hass empfunden und wollte mit all dem nichts mehr zu tun haben. »Heute weiß ich, dass Hass, Neid und Feindschaft die größten Übel der Menschen sind«, so Rosenfeld, der mittlerweile in New York lebt. Seit einem Schlüsselerlebnis während einer Schifffahrt von Holland nach Straßburg, als ihn der deutsche Kapitän freundlich und ohne jegliche Abneigung behandelt habe, wisse er jedoch, dass auch er nicht alle über einen Kamm scheren dürfe. » Man muss den Mensch so nehmen, wie er ist«, sagt er heute. NUZ04/MAR.02631 Nürnberger Zeitung, 23.03.2004; NS-Regime-Zeitzeuge Hans Rosenfeld sprach mit Schülerinnen über sein Leben

[Beleg 5] (Abschnitt Varianten - Formvarianten ):
Gaul wurde an die Arbeiterwohlfahrt (AWO) vermittelt und betreut seit etwa drei Jahren alte Menschen, die einsam sind. "Toleranz und Einfühlungsvermögen sind bei dieser Arbeit sehr wichtig", erläuterte Gaul. " Man muss die Menschen so nehmen, wie sie sind ." RHZ02/MAR.15151 Rhein-Zeitung, 21.03.2002; Stammtisch soll Ehrenamt stärken:

[Beleg 6] (Abschnitt Varianten - Ersetzung von Komponenten ):
" Man muss die Welt nehmen, wie sie ist. Aber man muss sie nicht so lassen", zitierte Bsirske und schlug den Bogen zur Gesellschaft: Jeder habe die Möglichkeit und die Pflicht, etwas zum Besseren zu verändern. BRZ08/MAR.08868 Braunschweiger Zeitung, 17.03.2008; "Wir können die Welt verändern":

[Beleg 7] (Abschnitt Varianten - Ersetzung von Komponenten ):
Die Kinder gehen gerne schwimmen und da gibt es bei Schlechtwetter das Hallenbad. Wandern gehört auch zum Programm", meint Thomas Graninger, Amtsvorstand des Postamts Bregenz. "Außerdem muß man das Wetter so nehmen wie es ist und positiv denken", ist seine Devise. V98/AUG.36622 Vorarlberger Nachrichten, 21.08.1998, S. A10, Ressort: Lokal; Das Sommergefühl kam erst im August:

[Beleg 8] (Abschnitt Varianten - Ersetzung von Komponenten ):
Sofie Thier hat in ihrem Leben viel erlebt und erinnert sich an gute, aber auch an schlechte Zeiten. Sie sagt dazu: " Man muss das Leben so nehmen, wie es ist. Aber ich war mit meinem Leben immer zufrieden." RHZ07/AUG.08773 Rhein-Zeitung, 10.08.2007; Mayenerin von ganzem Herzen:

[Beleg 9] (Freier Beleg):
Menschen muß man nehmen wie sie sind , andere gibt es nicht. Der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer, 1876 - 1967 L98/NOV.18653 Berliner Morgenpost, 11.11.1998, S. 1, Ressort: TITEL

Weitere Belegsuche im Korpus#

Im Deutschen Referenzkorpus können über COSMAS II weitere Belege mit folgender Suchanfrage gefunden werden:
&man /+w3 &müssen /+w3 &Mensch /+w3 nehmen /+w5 &sein


Liste aller Sprichwörter