unbekannter Gast

Bundesministerien#

Bundesministerien unterstützen den ihnen vorstehenden Bundesminister bei der Führung der in seine Zuständigkeit fallenden Verwaltungsgeschäfte (vergleiche Bundeskanzleramt).

Zahl, Wirkungsbereich und Einrichtung der Bundesministerien werden durch das Bundesministeriengesetz (in der jeweils geltenden Fassung) bestimmt. Jedes Bundesministerium ist in Sektionen unterteilt, diese wiederum in Abteilungen. Mehrere Abteilungen können zu Gruppen zusammengefasst werden. Außerdem gehören ihnen Hilfsstellen an (zum Beispiel Behördenbibliotheken, Eingangs- und Abgangs-, Kanzlei- und Schreibstellen, Buchhaltung), die Einrichtung von "Ministersekretariaten" zur zusammenfassenden Behandlung von Angelegenheiten verschiedener Sektionen ist zulässig.


Nach einigen Umbesetzungen und Umbenennungen (letzte Novelle 2014) gibt es mit Stand September 2014 folgende Bundesministerien (die MinisterInnen und StaatssekretärInnen der Bundesregierung Faymann II wurden am 16. Dezember 2013 bzw. am 1. September 2014 angelobt):


Im BundeskanzleramtBundeskanzler: Werner Faymann
(Vizekanzler: Reinhold Mitterlehner)
Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und öffentlichen Dienst:
Josef Ostermayer
Staatssekretärin: Sonja Steßl
Bundesministerium für Europa, Integration und ÄußeresBundesminister: Sebastian Kurz
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und KonsumentenschutzBundesminister: Rudolf Hundstorfer
Bundesministerium für Bildung und FrauenBundesministerin: Gabriele Heinisch-Hosek
Bundesministerium für Familien und JugendBundesministerin: Sophie Karmasin
Bundesministerium für FinanzenBundesminister: Hans Jörg Schelling
Bundesministerium für GesundheitBundesminister: Sabine Oberhauser
Bundesministerium für InneresBundesministerin: Johanna Mikl-Leitner
Bundesministerium für JustizBundesminister: Wolfgang Brandstetter
Bundesministerium für Landesverteidigung und SportBundesminister: Gerald Klug
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und WasserwirtschaftBundesminister: Andrä Rupprechter
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und TechnologieBundesminister: Alois Stöger
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und WirtschaftVizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner
Staatssekretär: Harald Mahrer
Die Namen und Zuständigkeitsbereiche der einzelnen Bundesministerien sind im Bundesministeriengesetz geregelt. Das Bundesministeriengesetz wurde am 1. März 2014 novelliert.


--> Historische Bilder zu Bundesministerien (IMAGNO)

Weiterführendes#

Literatur#

  • W. Barfuß, Ressortzuständigkeit und Vollzugsklausel (Forschungen aus Staat und Recht 7), 1968