Bettina Vollath

Bettina Vollath (* 29. Oktober 1962 in Graz) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ) und wurde 2005 Landesrätin für Bildung, Jugend, Frauen und Familie in der Steiermark. Im 22. September 2009 wechselten ihre Agenden als Landesrätin. Sie war für Gesundheit und Kultur zuständig. In der Landesregierung Voves II bekam sie am 21. Oktober 2010 die Ressorts Finanzen und Integration.

Inhaltsverzeichnis

Schulische und berufliche Laufbahn

Vollath maturierte am Realgymnasium Seebachergasse Graz und schloss danach ein Kolleg an der Handelsakademie Graz ab. Sie begann daraufhin mit dem Studium des Welthandels in Wien, wechselte später zu Rechtswissenschaft und schloss dieses Studium 1986 mit dem Magisterium ab. 1988[1] promovierte Vollath an der Karl-Franzens-Universität Graz und arbeitete in der Privatwirtschaft.

Von 1998 bis 2000 absolvierte Vollath eine viersemestrige Ausbildung zur Mediatorin bei der ARGE für Sozialpädagogik in Wien, arbeitete von 1999 bis 2005 in zwei Grazer Rechtsanwaltskanzleien und legte am 10. November 2005 ihre Rechtsanwaltsprüfung ab.

Politische Laufbahn

Am 25. November 2005 wurde sie als Quereinsteigerin in die steirische Landespolitik als Landesrätin für Bildung, Jugend, Frauen und Familie berufen. In ihre Amtsperiode fielen neben dem Start der Neuen Mittelschule in der Steiermark die Kostenbefreiung für Kindergärten.

Bettina Vollath wurde am 9. Mai 2009 zur Landesvorsitzenden des BSA Steiermark gewählt. Sie intensivierte im Rahmen des BSA die Diskursreihe „im_pulse“.[2] Am 8. September 2009 gab Landeshauptmann Franz Voves eine Neuaufteilung der Kompetenzen der Landesregierung bekannt. Kurze Zeit später, am 22. September 2009, gab Bettina Vollath ihre Ressorts an die neue Landesrätin Elisabeth Grossmann ab. Sie erhielt die Gesundheitsagenden vom scheidenden Landesrat Helmut Hirt und das Kulturressort von Landesrat Kurt Flecker, der als Landtagspräsident an die Spitze des Landtags wechselte.[3]

Beim 32. ordentlichen Landesparteitag der SPÖ Steiermark am 17. Oktober 2009 erfolgte die Wahl Bettina Vollaths zur stellvertretenden Vorsitzenden der SPÖ Steiermark[4]. Nach der Landtagswahl in der Steiermark 2010 wurde sie bei der konstituierenden Sitzung des neuen Landtags am 21. Oktober 2010 wiedergewählt und erhielt die Ressorts Finanzen und Integration. Die steirische Politikerin ist Mitglied im Bundesvorstand der SPÖ und stellvertretende Landesfrauenvorsitzende[5].

Einzelnachweise

  1. Profil auf der Homepage des Landes Steiermark
  2. Eintrag auf www.bsa-steiermark.at
  3. Voves: SPÖ-Umbildung hing von Flecker ab, ORF-Steiermark vom 8. September 2009
  4. Der SPÖ-Landesparteitag am 17. Oktober 2009 auf www.spoe.at
  5. Profil auf der Homepage des Landtagclubs

Weblinks