biber (Zeitschrift)

biber
Beschreibung österreichisches Magazin
Verlag Biber Verlagsgesellschaft mbH[1]
Erstausgabe 2006
Chefredakteur Simon Kravagna
Herausgeber Simon Kravagna
Weblink http://www.dasbiber.at/

biber (Türkisch und Serbokroatisch für Pfeffer) ist eine österreichische Zeitschrift, die zehn Mal im Jahr erscheint. Sie wurde 2006 gegründet ist vor allem auf Menschen mit Migrationshintergrund ausgerichtet. Die Zeitschrift behandelt Themen wie Kultur, Politik, Wirtschaft, Lifestyle und Society. Viele der Redakteure haben ihre Wurzeln in anderen Ländern, etwa in der Türkei, Bosnien und Herzegowina und Brasilien. Mittlerweile liegt die Auflagenzahl, ÖAK kontrolliert bei 65.000 Stück. 2011 und 2012 wurde das Magazin zum besten Gratis-Magazin Österreichs gewählt.

•Als einziges österreichisches Magazin berichtet das biber direkt aus der multiethnischen Community heraus – und zeigt damit jene spannenden und scharfen Facetten Wiens, die bisher in keiner deutschsprachigen Zeitschrift zu sehen waren. Das biber reflektiert das Lebensgefühl einer neuen Generation, schwingt dabei aber nicht die moralische Integrationskeule. biber lobt, attackiert, kritisiert, thematisiert, feiert. biber ist intelligent, kritisch und stylisch.


Erhältlich ist das Magazin in Schulen, U-Bahn-Stationen, Ankerbrot, Mc Donalds-Filialen und in verschiedenen Märkten und Läden.[2]

Website

Einzelnachweise

  1. http://www.dasbiber.at/node/49
  2. http://www.dasbiber.at/wasistbiber