Christof Spörk

Christof Spörk (2011)

Christof Spörk (* 16. April 1972 in Ligist, Steiermark) ist ein österreichischer Musiker und Kabarettist.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Christof Spörk studierte Politikwissenschaft, Englisch, Spanisch an den Universitäten Wien und Valladolid (Spanien) und einige Semester Jazzgesang an der Musikuniversität Graz. Er spielt auch Klavier und Ziehharmonika, sein Hauptinstrument ist die Klarinette. Von 1999 bis 2001 war Spörk als Journalist unter anderem bei der Zeitschrift profil tätig und hatte einen Lehrauftrag für Politikwissenschaft am Wiener Lateinamerika-Institut.

1991 wurde er Klarinettist bei der Kabarett-Musikgruppe „Die Landstreich“. Er sang 2002 bis 2004 in der Band „Maximo Lieder“. 2003 gründete er gemeinsam mit Sebastian Fuchsberger die Band Global Kryner. Die Idee kam ihm, als er in Kuba zu Oberkrainermusik Salsa tanzen wollte. Global Kryner nahm 2005 beim Song Contest in Kiew für Österreich teil, schied jedoch im Semifinale aus.

Auszeichnungen

Christof Spörk (Österreichischer Kabarettpreis 2011)

Werke

  • Musik und Politik in Kuba 1959 bis 1999: Das kubanische Musikleben zwischen Aufbruch, Zensur und Zwang (Dissertation), Südwestdeutscher Verlag 2010. ISBN 3838115325, 9783838115320.

Weblinks

 Commons: Christof Spörk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien