Christoph Wertwein

Christoph Wertwein (* um 1512 in Pforzheim; † 1553 in Wien) war katholischer Administrator der Diözese Wiener Neustadt und ernannter Bischof von Wien

Leben

Er war Hofprediger und Beichtvater von König Ferdinand, ab 1550 Administrator der Diözese Wiener Neustadt und wurde am 18. Februar 1552 zum Bischof der Diözese Wien ernannt. Bevor eine päpstliche Bestätigung erfolgte und bevor er zum Bischof geweiht wurde, starb er an den Folgen einer Verletzung, die er sich beim Sturz vom Pferd zugezogen hatte.

Siehe auch: Geschichte des Christentums in Österreich

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Friedrich Nausea Bischof von Wien
1552-1553
Petrus Canisius
Heinrich Muelich Administrator von Wiener Neustadt
1550-1553
Franz Abstemius