Die Muskete

Die Muskete
Die Muskete.jpg
Beschreibung humoristische Zeitschrift
Sprache Deutsch
Erstausgabe 1905
Einstellung 1941
Erscheinungsweise wöchentlich

Die Muskete war eine humoristische Zeitschrift, die ab dem 5. Oktober 1905 in Wien herausgegeben wurde. 1941 wurde „Die Muskete“ eingestellt.

„Die Muskete“ verband wie andere zu dieser Zeit gegründete humoristische Zeitschriften die Werke junger, heimischer Künstler und Zeichner mit dem Schaffen junger österreichischer Literaten. Gleichzeitig legte die Zeitschrift großen Wert auf Ausstattung, künstlerische Gestaltung und den Inhalt. Zu Beginn des Erscheinens bis 1918 stand die satirische Behandlung der Beamtenschaft, des Militärs und des Klerus im Mittelpunkt der Zeitschrift, danach scheiterte sie daran, an die Vorkriegserfolge anzuknüpfen. Die Zeitschrift entwickelte sich zunächst zu einem „lustigen Soldatenblatt“ bzw. einer „vornehmen Kunstzeitschrift“ und wandelte sich in den späten 1920er Jahren zu einem Vorläufer der heutigen Männermagazine.

Literatur

  • Murray G. Hall u. a.: Die Muskete. Kultur- und Sozialgeschichte im Spiegel einer satirisch-humoristischen Zeitschrift 1905–1941. Edition Tusch, Wien 1983, ISBN 3-85063-137-0.

Weblinks