Gerald Melzer

Gerald Melzer Tennisspieler
Nationalität: OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag: 13. Juli 1990
1. Profisaison: 2010
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 62.927 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 290 (5. November 2012)
Aktuelle Platzierung: 318
Doppel
Karrierebilanz: 0:2
Höchste Platzierung: 235 (16. April 2012)
Aktuelle Platzierung: 263
Letzte Aktualisierung der Infobox: 17. November 2012
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Gerald Melzer (* 13. Juli 1990 in Wien) ist ein österreichischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Gerald Melzers Vater, Kommerzialrat Rudolf Melzer (SPÖ), war von 1998 bis 2001 Bürgermeister der Stadt Deutsch-Wagram; seine Mutter Michaela Melzer ist Angestellte. Sein älterer Bruder Jürgen Melzer ist der erfolgreichste österreichische Tennisspieler der Gegenwart.

Werdegang

2008

Melzers größter Erfolg dieses Jahres war das Überstehen der Qualifikation und das Erreichen der 2. Runde des ATP Challenger Turniers in Graz. Außerdem gewann er beim selben Turnier gemeinsam mit seinem älteren Bruder Jürgen das Doppelturnier.

2009

Gemeinsam mit seinem Landsmann Philipp Oswald gewann Melzer ein Doppelturnier der Future Reihe.

2010

Im Juli überstand Gerald Melzer die Qualifikation des ATP Turniers in Umag und stand damit zum ersten Mal im Hauptbewerb eines Turniers der ATP World Tour. Dort scheiterte er bereits in der ersten Runde am Tschechen Jan Hájek klar mit 4:6, 3:6. Im September desselben Jahres gewann er seine ersten drei Future Turniere in Burundi, Ruanda und Uganda.

2011

Nach einem mittelmäßigen Saisonstart mit einigen Erst- und Zweitrundenniederlagen gewann Melzer im Mai sein viertes Future Turnier in den USA und zog beim selben Turnier ins Finale des Doppelwettbewerbs ein. Im November gelang Melzer die erfolgreiche Titelverteidigung bei den Future Turnieren in Burundi und Ruanda. Im Oktober nahm Melzer zum zweiten Mal am Hauptbewerb des ATP-Doppelturniers in Wien teil, scheiterte jedoch wie schon im Vorjahr in der ersten Runde.

2012

Melzer gewann im Februar und im Mai jeweils ein Einzelturnier der Future-Rihe in Chile in den USA bzw. Chile. Er hält nun bei insgesamt acht Turniersiegen dieser Kategorie. Im Doppel gewann er zwei Future-Turniere, sowie sein bisher zweites Turnier der Challenger-Kategorie. Er hält nun bei insgesamt zehn Doppeltiteln.

Sportliche Erfolge

Titel und Finale

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup /
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series /
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold /
ATP World Tour 500 Series
ATP International Series /
ATP World Tour 250 Series
Challenger Turniere
Futures
Challenger- und Future Turniere sind
nicht Teil der ATP World Tour.

Einzeltitel

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
01. 11. September 2010 BurundiBurundi Burundi F1 Sand BelgienBelgien Bart Govaerts 6:2, 6:4
02. 18. September 2010 RuandaRuanda Ruanda F1 Sand RusslandRussland Stanislav Vovk 7:68, 6:0
03. 25. September 2010 UgandaUganda Uganda F1 Sand SimbabweSimbabwe Takanyi Garanganga 6:4, 6:4
04. 8. Mai 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten F11 Sand MexikoMexiko Daniel Garza 1:1, w.o.
05. 6. November 2011 BurundiBurundi Burundi F1 Sand SudafrikaSüdafrika Ruan Roelofse 6:4, 6:2
06. 18. November 2011 RuandaRuanda Ruanda F2 Sand OsterreichÖsterreich Lukas Jastraunig 6:2, 6:4
07. 25. Februar 2012 ChileChile Chile F3 Sand ChileChile Guillermo Rivera-Aránguiz 7:64, 6:3
08. 13. Mai 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten F12 Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tennys Sandgren 7:65, 6:3
09. 17. November 2012 BurundiBurundi Burundi F1 Sand ItalienItalien Alessandro Bega 6:2, 6:3
10. 1. Dezember 2012 RuandaRuanda Ruanda F2 Sand AgyptenÄgypten Sherif Sabry 6:4, 6:4

Doppeltitel

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
01. 28. Juli 2008 OsterreichÖsterreich Graz Sand OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer FrankreichFrankreich Julien Jeanpierre
FrankreichFrankreich Nicolas Renavand
1:6, 7:68, [10:4]
02. 13. Juli 2009 OsterreichÖsterreich Österreich F5 Sand OsterreichÖsterreich Philipp Oswald TschechienTschechien Roman Jebavy
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
7:5, 4:6, [10:7]
03. 18. November 2010 IranIran Iran F7 Sand KroatienKroatien Kristijan Mesaros SlowakeiSlowakei Ivo Klec
SerbienSerbien David Savic
6:3, 6:3
04. 8. Juli 2011 OsterreichÖsterreich Österreich F1 Sand OsterreichÖsterreich Marc Rath ItalienItalien Riccardo Bellotti
OsterreichÖsterreich Lukas Jastraunig
6:1, 7:5
05. 30. Juli 2011 OsterreichÖsterreich Österreich F4 Sand ItalienItalien Riccardo Bellotti SpanienSpanien Oscar Sabate-Bretos
ChileChile Ricardo Urzua-Rivera
7:5, 7:5
06. 10. November 2011 RuandaRuanda Ruanda F1 Sand SudafrikaSüdafrika Ruan Roelofse AgyptenÄgypten Omar Hedayet
AgyptenÄgypten Karim Maamoun
61:7, 7:64, [10:8]
07. 17. November 2011 RuandaRuanda Ruanda F2 Sand OsterreichÖsterreich Lukas Jastraunig AgyptenÄgypten Sherif Sabry
AgyptenÄgypten Mohamed Safwat
6:2, 6:3
08. 29. Juli 2012 FinnlandFinnland Tampere Sand OsterreichÖsterreich Michael Linzer BelgienBelgien Niels Desein
BrasilienBrasilien André Ghem
6:1, 7:63
09. 31. August 2012 NiederlandeNiederlande Niederlande F6 Sand NiederlandeNiederlande Stephan Fransen MexikoMexiko Bruno Rodríguez Parrilla
MexikoMexiko Miguel Ángel Reyes-Varela
6:3, 7:63
10. 13. Oktober 2012 AlgerienAlgerien Algerien F1 Sand OsterreichÖsterreich Lukas Jastraunig SpanienSpanien Carlos Boluda-Purkiss
BulgarienBulgarien Alexander Lazov
6:2, 6:2
11. 23. November 2012 RuandaRuanda Ruanda F1 Sand OsterreichÖsterreich Lukas Jastraunig ItalienItalien Davide Melchiorre
ItalienItalien Francesco Picco
6:2, 7:5
12. 30. November 2012 RuandaRuanda Ruanda F2 Sand OsterreichÖsterreich Lukas Jastraunig VenezuelaVenezuela Jordi Munoz-Abreu
NiederlandeNiederlande Mark Vervoort
3:6, 6:3, [10:3]

Weblinks