Gerhard Gruber (Musiker)

Gerhard Gruber Stummfilmpianist

Gerhard Gruber (* 6. Mai 1951 in Aigen im Mühlkreis, Oberösterreich) ist ein österreichischer Stummfilmbegleiter am Klavier.

Von 1971 bis 1974 studierte er an der Musikhochschule Graz, Abteilung Jazz, zwischen 1974 und 1987 war er Klavierlehrer und Mitglied verschiedener Jazzgruppen. Seit 1983 ist er Komponist für Theatermusik - so etwa für das Theater in der Josefstadt, das Volkstheater Wien, das Theater Gruppe 80 und das Theater der Jugend (Wien).

Seit 1988 ist Gerhard Gruber Stummfilmbegleiter am Klavier und hat bisher etwa 450 verschiedene Stummfilme begleitet. Er komponierte unter anderem die Musik zu den Filmen Die Stadt ohne Juden, Der Wiener Prater im Film und Café Elektric . In Österreich vorwiegend Aufführungen in Wien: Filmarchiv Austria, Österreichisches Filmmuseum und Breitenseer Lichtspiele. Seit 2006 zahlreiche Auftritte im Ausland (u.a. Los Angeles, Washington, Mumbai, Delhi, Pune, Tokyo, Hobart, Auckland).

Er erhielt 2006 den Nestroy-Theaterpreis mit dem Projekttheater Vorarlberg: „How much, Schatzi?“ und 2008 den Großen Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich

Auswahl von begleiteten Filmen

Theaterarbeiten (Auswahl)

  • Das Nibelungenlied - Justus Neumann - 2010/2011
  • Die 39 Stufen - Schauspielhaus Salzburg - 2010/2011
  • Bettleroper - Projekttheater Vorarlberg - 2009
  • Grieche sucht Griechin - Projekttheater Vorarlberg - 2008
  • Katapult - Circus Elysium - 2007
  • Ein Fall für Jerry Cotton - Waldviertler Hoftheater - 2006
  • Der Alpenkönig und der Menschenfeind - Theater in der Josefstadt Wien - 2004
  • Mann, Frau, Kind - Theater in der Josefstadt Wien - 2003
  • Don Quijote - Justus Neumann Wien - 1997
  • Die letzten Tage der Menschheit - Donaufestival Krems - 1994
  • Nach Aschenfeld - Rabenhof Wien - 1993
  • Titanic oder sink positiv - Theater Phönix Linz - 1991
  • Mir soll ins Herz gestochen werden - Theater Narrnkastl Wien - 1985
  • Mozarella - Zwischen den Zeilen Theater Zürich - 1983

Weblinks