Hödlmayr

Hödlmayr International AG (HIAG)
Logo Hödlmayr 35cm.jpg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1954
Sitz Schwertberg, Österreich
Leitung Johannes Hödlmayr
Mitarbeiter 1.300 [1]
Umsatz ca 175 Millionen Euro (2011)
Branche Fahrzeuglogistik
Website www.hoedlmayr.com

Die HÖDLMAYR INTERNATIONAL AG (HIAG) ist ein international tätiges Familienunternehmen mit Sitz in Schwertberg im Bezirk Perg in Oberösterreich, dessen Kernkompetenz die Fahrzeuglogistik ist.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Übernahme, vollständige Aufbereitung und Distribution der fertigen Fahrzeuge von der Produktion bis zur Anlieferung zum Fahrzeug-Händler (Releasing Agent). Als Releasing Agent werden pro Jahr ungefähr 740.000 Fahrzeuge aus sechs verschiedenen Werken abgewickelt. Insgesamt liefert die HÖDLMAYR INTERNATIONAL AG jährlich rund eine Million Fahrzeuge aus. Durch Kooperationen mit Partnerfirmen und Lieferanten wurde ein flächendeckendes Logistik-Netzwerk geschaffen.

Die österreichischen Unternehmen des Konzerns befinden sich in Schwertberg und Graz. International ist die HIAG in Erbach in Deutschland, Tongeren und Genk in Belgien, Born in den Niederlanden, Györ in Ungarn, Brťov-Jeneč in Tschechien, Bratislava in der Slowakei, Logatec in Slowenien, Kragujevac in Serbien, Bascov (in der Nähe von Pitești) in Rumänien, Karlovac in Kroatien, Kiew in der Ukraine und in Ümraniye (ein Stadtteil von Istanbul) in der Türkei mit Tochterunternehmen vertreten.

Geschichte

Innerhalb von 50 Jahren hat sich Hödlmayr zum internationalen Spezialisten im Bereich der Fahrzeug-Outbound-Logistik entwickelt. Gegründet im Jahre 1954 durch Johann Hödlmayr auf dem ehemaligen elterlichen Bauernhof in Schwertberg/Oberösterreich, war das Kerngeschäft anfangs Viehtransport und Schotterabbau. 1961 wurde das Geschäftsfeld um den Fahrzeugtransport erweitert. Während der Ölkrise 1974 expandierte Hödlymayr weiter und lieferte mit inzwischen 120 Mitarbeitern Neufahrzeuge u.a. in den Iran, Irak nach Saudi-Arabien und Katar.

In den 1980er Jahren folgte mit dem Kauf der deutschen Spedition Schmidt in Rosenheim der erste Schritt ins Ausland. Zwischen 1990 und 1995 erlebte Hödlmayr eine weitere Expansionswelle. Neben dem Kauf des belgischen Fahrzeug-Spedition HN-Autotransport N.V. in Tongeren und der deutschen Spedition Astra in Garmisch-Partenkirchen wurden auch die Märkte im Osten erschlossen. Die erste Tochterfirma wurde in Budapest gegründet, heute liegt der Firmensitz in Györ. Kurz darauf folgte in Prag ein weiterer Standort.

Zwischen 1996 und 2000 wurde in Zusammenarbeit mit der Industriewaggon AG das Joint-Venture CRL – Car Rail Logistics GmbH - gegründet, das sich auf die Fahrzeugbeförderung in geschlossenen Bahnwaggons spezialisiert. Außerdem wurde die HÖDLMAYR INTERNATIONAL AG gegründet, die von nun an alle Standorte der Hödlmayr Gruppe zentral steuerte. Neben den bestehenden Auslandstöchtern in Deutschland, Ungarn und Tschechien wurde Hödlmayr Kroatien gegründet.

Ab 2001 wurde eine strategische Ausrichtung auf die Märkte Südost-Europa intensiviert, außerdem folgten die ersten Releasing Agent Tätigkeiten für Ford im deutschen Köln sowie für Volvo, Mitsubishi und Smart im niederländischen Born.

Seit 2006 werden neben Pkw auch Nutzfahrzeuge per Bahn transportiert. Neben dem klassischen Transport per Lkw oder Container laufen aktuell auch Ganzzugsysteme im Auftrag von Hödlmayr von Österreich nach Norddeutschland und von Rumänien nach Belgien. Darüber hinaus wickelt Hödlmayr auch den Transport von Dacia-Fahrzeugen von Rumänien in die Ukraine per Schiff ab. Am 1. April 2011 übernahm Hödlmayr die Fahrzeugtransportsparte von Tatschl & Söhne.

Firmenzentrale von HÖDLMAYR Schwertberg, Österreich

Die HÖDLMAYR INTERNATIONAL AG und ihre Tochterfirmen in dreizehn Ländern beschäftigen mehr als 1.300 Mitarbeiter (Stand März 2012), haben eine Lagerfläche von 1.500.000m² und verfügen über 590 Fahrzeugspezialtransporter und fünf Ganzzugskonzepte.

Die HÖDLMAYR INTERNATIONAL AG erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von ca. 175 Millionen Euro. Insgesamt liefert die HÖDLMAYR INTERNATIONAL AG jährlich rund eine Million Fahrzeuge aus. In sechs Autofabriken ist Hödlmayr als Releasing Agent (Übernahmespediteur, der auch für die gesamte Qualitätskontrolle der Neufahrzeuge zuständig ist) tätig. Als Releasing Agent wickelt Hödlmayr pro Jahr 650.000 Neufahrzeuge ab.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.hoedlmayr.com/DE/unternehmen/uber_hodlmayr/index.html