Heinz Duchhardt

Heinz Duchhardt (* 10. November 1943 in Bad Berleburg) ist ein deutscher Historiker.

Heinz Duchhardt studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Kunstgeschichte an den Universitäten Mainz, Bonn und Wien. 1968 promovierte er in Mainz über Philipp Karl von Eltz. Seine Habilitation erfolgte 1974 ebenfalls dort. Duchhardt war Professor an der Universität Bayreuth (1984–1988) und der Universität Münster (1988–1995). Von 1994 bis 2011 war er Direktor des Instituts für Europäische Geschichte in der Abteilung für Universalgeschichte.

Duchhardt ist u.a. Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, auswärtiges Mitglied der Finnischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Duchhardt erhielt 2011 die Ehrendoktorwürde der Staatlichen Universität Smolensk.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die internationalen Beziehungen in der Vormoderne, die Verfassungs- und Sozialgeschichte des Alten Reiches und die europabezogene Grundlagenforschung.

Schriften

Monografien
  • Freiherr vom Stein. Preußens Reformer und seine Zeit, München 2010, ISBN 978-3-406-58787-0.
  • Stein. Eine Biographie. Münster 2007, ISBN 978-3-402-05365-2. (Rezension)
  • Barock und Aufklärung. München 2007, ISBN 3-486-49744-8.
  • Europa am Vorabend der Moderne. 1650–1800. Stuttgart 2003, ISBN 3-8252-2338-8.
  • Balance of power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 1700–1785. Paderborn 1997, ISBN 3-506-73724-4.
  • Deutsche Verfassungsgeschichte 1495–1806. Stuttgart 1991, ISBN 3-17-010825-5.
  • Protestantisches Kaisertum und Altes Reich. Die Diskussion über die Konfession des Kaisers in Politik, Publizistik und Staatsrecht. Wiesbaden 1977, ISBN 3-515-02691-6.
  • Philipp Karl von Eltz, Kurfürst von Mainz, Erzkanzler des Reiches 1732–1743. Studien zur Kurmainz. Reichs- und Innenpolitik. Mainz 1968.
Herausgeberschaften
  • Stein. Die späten Jahre des preußischen Reformers. 1815–1831 ISBN 3-525-36376-1. (Rezension)
  • Nationale Geschichtskulturen. Bilanz, Ausstrahlung, Europabezogenheit. Beiträge des internationalen Symposions in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, vom 30. September bis 2. Oktober 2004. Stuttgart 2006, ISBN 3-515-08899-7.
  • Martin Göhring (1903–1968). Stationen eines Historikerlebens. Mainz 2005, ISBN 3-8053-3526-1.
  • Der Westfälische Friede. Diplomatie - politische Zäsur - kulturelles Umfeld - Rezeptionsgeschichte. München 1998, ISBN 3-486-56328-9.

Literatur

Weblinks