kkStB 1.3

kkStB 1.3
ČSD-Baureihe M 212.0
KkStB 1.301.jpg
Nummerierung: kkStB 1.301–302
ČSD M 212.001–002
Anzahl: 2
Hersteller: Komarek
Brünn-Königsfelder Maschinenfabrik
Baujahr(e): 1909
Ausmusterung: 1925
Achsformel: B2 h2, Umbau in 1B2 h2
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Fester Radstand: 2.500 mm
Gesamtradstand: 10.400 mm
Leermasse: 32,0 t
Dienstmasse: 39,0 t
Reibungsmasse: 21,9 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Indizierte Leistung: 90 PS (66 kW)
Treibraddurchmesser: 1.000 mm
Laufraddurchmesser vorn: 850 mm
Laufraddurchmesser hinten: 1.000 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 300 mm
Kolbenhub: 500 mm
Kesselüberdruck: 13,0 atü
Rostfläche: 0,72 m²
Rohrheizfläche: 36,0 m² (inkl. Strahlungsheizfläche)
Überhitzerfläche: 6,5 m²
Verdampfungsheizfläche: 42,5 m²
Wasservorrat: 1,7 m³
Brennstoffvorrat: 0,9 m³
Bremse: Vakuumbremse
Zugheizung: Dampfheizung
Sitzplätze: 10/25
Klassen: 2./3.

Die kkStB 1.3 waren Dampftriebwagen der k.k. Staatsbahnen (kkStB).

Geschichte

Für die Lokalbahn Saitz–Czeicz–Göding beschaffte die kkStB 1909 bei Komarek und der Brünn-Königsfelder Maschinenfabrik, die den wagenbaulichen Teil lieferte, zwei Dampftriebwagen, die als 1.301–302 bezeichnet, ähnlich der Reihe 1.4 war, aber höhere Leistung und eine Zwillingsmaschine hatte. Die ursprüngliche Achsfolge B1 bewährte sich nicht.

Wegen übermäßigen Verschleißes des Spurkranzes wurden die beiden Triebwagen auf die Achsfolge 1B1 umgebaut. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die Wasserbehälter vergrößert. Trotzdem erfüllten die Fahrzeuge nicht die an sie gestellten Anforderungen. Ein großes Problem war die für Dampfmaschinen schlechte Wasserqualität in Südmähren und die Unzugänglichkeit der Rohre, die man daher nur schlecht reinigen konnte. Da die Triebwagen nur für den Personenverkehr eingesetzt werden konnten, entsprachen sie auch nicht der damaligen Praxis gemischte Züge (GmP) zu führen.

Nach dem Ersten Weltkrieg kamen beide Fahrzeuge zur ČSD, die sie als M 212.001–002 bezeichnete, aber bereits 1925 ausmusterte.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Alfred Horn: Dampftriebwagen und Gepäcklokomotiven in Österreich, Ungarn, der Tschechoslowakei und Jugoslawien, Bohmann Verlag, Wien, 1972, ISBN 3-7002-0309-8
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3

Siehe auch