kkStB 86

kkStB 86 / JDŽ 161
Hersteller: Krauss, Linz
Anzahl: 3
Nummerierung: 86.01 86.02–03
Baujahr: 1905 1908
Ausmusterung: k.A.
Bauart: B n2vt
HD-Zylinderdurchmesser: 230 mm
ND-Zylinderdurchmesser: 360 mm
Kolbenhub: 430 mm
Treibraddurchmesser: 930 mm
fester Radstand: 2.500 mm
Gesamtradstand: 2.500 mm
Anzahl der Heizrohre: 92
Rohrheizfläche: 25,4 m²
Strahlungsheizfläche: 3,3 m²
Rostfläche: 0,65 m² 0,92 m²
Dampfdruck: 15 bar
Leermasse: 16,6 t
Reibungsgewicht: 19,6 t
Dienstgewicht: 21,1 t
Länge: k.A.
Höhe: k.A.
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Die Dampflokomotivreihe kkStB 86 war eine Tenderlokomotivreihe der k.k. Staatsbahnen Österreichs.

Bei den drei Maschinen, von Krauss in Linz 1905 und 1908 geliefert, unterschied sich die erste von den anderen beiden nur durch eine kleinere Rostfläche. Alle drei hatten Ölfeuerung und Joy-Steuerung. Die Lokomotiven waren für den ökonomischen Verkehr auf Lokalbahnen konzipiert (die 86.02–03 waren etwa für die Lokalbahn KrainburgNeumarktl bestimmt), konnten sich aber nicht durchsetzen, sodass es zu keinen Nachbestellungen kam.

Nach 1918 wurden die Maschinen der PKP und der JDŽ zugeteilt. Die JDŽ ordnete sie als 161 ein, während die PKP ihr keine eigene Reihennummer zuteilte.

Abschließend sei noch bemerkt, dass die kkStB die Reihennummer 86 schon zuvor benutzte, um zwei Lokomotiven zu bezeichnen. Diese wurden aber 1889 in 85.08–09 umgezeichnet.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, 1979, ISBN 3-900134-41-3
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3