kkStB 98

kkStB 98
Hersteller: Lokomotivfabrik der StEG
Anzahl: 4
Nummerierung: kkStB 98.01–04
Baujahr: 1886
Ausmusterung: 1918
Bauart: C n2t
Zylinderdurchmesser: 290 mm
Kolbenhub: 350 mm
Treibraddurchmesser: 740 mm
fester Radstand: 1.900 mm
Gesamtradstand: 1.900 mm
Anzahl der Heizrohre: 132 144
Rohrheizfläche: 45,2 m² 45,8 m²
Strahlungsheizfläche: 3,0 m² 4,8 m²
Rostfläche: 0,76 m²
Dampfdruck: 14
Leermasse: 16,4 t
Reibungsgewicht: 20,0 t
Dienstgewicht: 22,3 t
Länge: k.A.
Höhe: k.A.
Wasser: 2,3 m³
Kohle: 1,2 m³
Höchstgeschwindigkeit: 35 km/h

Die Dampflokomotivreihe kkStB 98 war eine Tenderlokomotivreihe der k.k. Staatsbahnen Österreichs, deren Lokomotiven ursprünglich für die Kolomeaer Lokalbahnen beschafft wurden.

Die kkStB beschaffte diese vier kleinen Lokomotiven 1886 für die Kolomeaer Lokalbahnen, auf deren Rechnung sie den Betrieb führte. Die Dimensionen der Maschinen sind sehr klein, auffallend ist nur der hohe Kesseldruck. Sie wurden als 98.01–04 bezeichnet.

Ihre Spur verliert sich mit Ende des Ersten Weltkrieges.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918, Verlag Slezak, 1978. ISBN 3-900134-40-5
  • Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich, Verlag Slezak, 1979, ISBN 3-900134-41-3
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3